Schießsport
Seniorenschützen mit 22 Mannschaften Rekordhalter

Mit 300 Ringen gelang Lorenz Geitner (FSG Sulzbach) der optimale Einstieg. Bild: mdh
Sport
Amberg in der Oberpfalz
07.03.2016
13
0

Furios starteten die Seniorenschützen der Schützengaue Amberg und Sulzbach in ihren Rundenwettkampf 2016. Herbert Peteratzinger (Diana Hirschau) und Lorenz Geitner (FSG Sulzbach) erzielten gleich zum Auftakt 300 der 300 möglichen Ringe und insgesamt 27 Schützinnen und Schützen erzielten 290 und mehr Ringe.

Turnierleiter Waldemar Pirner (Neumühle) freute sich, dass er mit der Schützengesellschaft Kastl 1504 und Unter Uns Nitzlbuch gleich zwei neue Vereine im Teilnehmerfeld begrüßen konnte. Mit nun 22 Mannschaften und 105 Teilnehmern ist dieser Rundenwettkampf unangefochten die Nummer eins im Oberpfälzer Schützenbund.

Nachdem er 2015 mit 299 Ringe den Wettkampf eröffnete und gleich Tabellenführer wurde, setzte Herbert Peteratzinger dieses Jahr noch einen Ring drauf und übernahm damit die Führung in der Klasse A (56 bis 65 Jahre) mit 300 Ringen, gefolgt von Ernst Danhauser (Birgland Betzenberg), Johann Götz (SG Neumühle) und Rudi Neumann (SG Neumühle) mit jeweils 298 Ringen. 296 Ringe erzielte Wolfgang Auerbacher, ebenfalls SG Neumühle.

Ebenfalls mit 300 Ringen setzte sich in der Klasse B (66 bis 71 Jahre) Lorenz Geitner an die Spitze. Ihm folgen Reiner Szalay (296/SG Neumühle), Xaver Wolfsteiner (295/Edelweiß Obersdorf), Georg Pickelmann (295/Tell Vilseck) und Ernst Laurer (293/Birgland Betzenberg).

Erstmals über nahm mit Gisela Heinz (FSG Sulzbach) in der Klasse C mit 296 Ringen eine Frau die Spitze des Männerfeldes. Ringgleich dahinter folgt Klaus Hermann (FSG Amberg) vor Anton Weigl (293/FSG Amberg), Günter Winter (292/Freischütz Karmensölden) und Klaus Hahn (291/Freischütz Karmensölden).

Turnierleiter Waldemar Pirner bewies mit seinen 298 Ringen, das er immer noch zur Spitze gehört und führt nun in der Klasse D (76 Jahre und älter) vor Walter Graml (296/Freischütz Karmensölden), Ludwig Erras (293/Freischütz Karmensölden), Xaver Auerbacher (291/SG Neumühle) und Josef Bönisch (291/SG Neumühle). Der Spitzenreiterin in der offenen Klassenwertung der Damen, Gisela Heinz, folgen Käthe Peteratzinger (293/Diana Hirschau), Elisabeth Kutz (290/SV Schnaittenbach), Edeltraud Müller (289/Diana Hirschau) und Olga Erras (286/Freischütz Karmensölden).

Auch dieses Jahr wetteifern im Gesamtfeld Luftpistolenschützen mit, die in gemischten Mannschaften an den Start gehen. Bester Schütze war dabei Theo Heinz (288/FSG Sulzbach) vor Kurt Schneider (287/SG Neumühle), Günter Meyer (287/FSG Amberg), Otto Muckenschnabl (286/SV Schnaittenbach) und Ferdinand Winkelmann (276/SG Neumühle). Alle Ergebnisse im Internet unter www.schuetzengau-amberg.de

Mannschaftswertung

1. SG Neumühle 1 892

2. FSG Sulzbach 1 891

3. SG Birgland Betzenberg 1 882

4. SG Diana Hirschau 882

5. SG Neumühle 2 880

6. Tell Vilseck 880

7. Freischütz Karmensölden 1 879

8. SG Edelweiß Obersdorf 875

9. FSG Amberg 1 874

10. Haagerthaler Oberleinsiedl 869

11. Freischütz Karmensölden 2 867

12. SG Schnaittenbach 863

13. SG Neumühle 3 860

14. FSG Sulzbach 2 853

15. ZSG 1893 Rosenberg 853

16. SG Birgland Betzenberg 2 851

17. SG Hubertus Raigering 1 850

18. Unter Uns Nitzlbuch 850

19. SG Eichenlaub Sorghof 849

20. SG Kastl 1504 846

21. SG Lauterhofen 844

22. SG Hubertus Raigering 2 830
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.