Schießsport: Zwei Siege für Holzhammer
Noch alles möglich

Sport
Amberg in der Oberpfalz
24.02.2016
14
0

Holzhammer. Siege gegen Tiefes Tal Oppersdorf und SG Wilhelm Tell 1896 Laaber reichten den Luftgewehrschützen von Ehenbachtaler Holzhammer nicht, um sich in der Tabelle der Bayernliga Nord-Ost zu verbessern. Mit nun acht Punkten vergrößerten sie zwar den Vorsprung auf Schlusslicht SG Fuchsmühl (4), bleiben aber Vorletzter - punktgleich mit Oppersdorf.

Tabellenführer sind die ungeschlagenen Schützen von Hubertus Kastl mit 24 Punkten vor Sassanfahrt (20) und Neumühle (12). Laaber und Luckenpaint belegen die Plätze vier und fünf mit jeweils 10 Punkten. Somit ist am letzten Wettkampftag am Sonntag, 6. März, in Kastl für Holzhammer noch alles möglich zwischen Platz drei und sieben. Die Gegner sind Fuchsmühle und Neumühle.

Die elfte und zwölfte Runde absolvierte Holzhammer in Hassenberg (Oberfranken), wo die SG Sassanfahrt ihre Heimkämpfe austrägt. Im Duell mit dem Tabellenfünften Tiefes Tal Oppersdorf gewann der Ehenbachtaler Ferdinand Stipberger auf Position eins klar mit 395:387 Ringen gegen Lisa Iberle. Markus Ulrich verlor an Nummer zwei gegen Markus Islinger 384:388. Sabrina Hörl errang unangefochten den zweiten Einzelpunkt gegen Sybille Neumeyer (388:381).

Achim Hüttner gewann knapp mit 382:380 gegen Christian Wimmer. Und auf Position fünf konnte Manfred Schmidt nicht mit Eva Wild (376:384) mithalten und verlor deutlich. Es reichte aber trotzdem zum 3:2 (1925:1920)-Sieg für Holzhammer.

Nach nur einer Stunde Pause stand der zweite Wettkampf gegen den Tabellenvierten SG Wilhelm Tell 1896 Laaber auf dem Programm. Wie fast immer schossen die Ehenbachtaler im zweiten Durchgang bessere Ergebnisse. Stipberger erzielte wieder hervorragende 395 Ringe und gab Marion Dummer (390) keine Chance. Markus Ulrich bezwang Manfred Kornprobst mit 388:385, Sabrina Hörl ihren Gegner Martin Plank mit 390:388. Manfred Schmidt sicherte gegen Ines Mergl den vierten Einzelpunkt mit 382:378 Ringen. Somit führte Holzhammer bereits uneinholbar.

Spannend wurde es nur im letzten Duell zwischen Achim Hüttner und Oliver Stadler. Der Ehenbachtaler musste beim letzten Schuss eine Zehn treffen, um ins Stechen zu kommen. Er erzielte "nur" eine Acht und verlor dadurch mit 387:389. Sein Kommentar: "Wie man nur mir so einem Dreck ausschießen kann." Gesamtergebnis: 4:1 Punkte und 1942:1930 Ringe für Holzhammer.

Bayernliga Luftgewehr

Fuchsmühl - Kastl 2:3 Neumühle - Luckenpaint 2:3 Sassanfahrt - Laaber 3:2 Oppersdorf - Holzhammer 2:3 Kastl - Neumühle 4:1 Fuchsmühl - Luckenpaint 2:3 Laaber - Holzhammer 1:4 Sassanfahrt - Oppersdorf 3:2

1. Hubertus Kastl 12 24:0 43:17

2. SG Sassanfahrt 12 20:4 38:22

3. SG Neumühle 12 12:12 28:32

4. Wilhelm Tell Laaber 12 10:14 31:29

5. G'müt. Luckenpaint 12 10:14 25:35

6. Tiefes Tal Oppersdorf 12 8:16 28:32

7. Ehenb. Holzhammer 12 8:16 26:34

8. SG Fuchsmühl 12 4:20 21:39
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.