Schwimmen
TV-Quartett holt Bronze

Sport
Amberg in der Oberpfalz
21.11.2016
14
0

Fünf Nationen waren beim bereits 31. Vöcklabrucker Raiffeisenbankmeeting in Österreich zu Gast. Insgesamt brachten knapp 400 Schwimmer aus Österreich, Deutschland, Tschechien, Ungarn und der Slowakei bei über 2000 Einzelstarts das Wasser im Vöcklabrucker Hallenbad zum Kochen. Die insgesamt 32 teilnehmenden Vereine stellten außerdem einen neuen Vereins-Teilnahmerekord dar, darunter auch der TV Amberg.

Unter Trainer Johannes Dittrich schwammen die Amberger Topzeiten im österreichischen Wasser. Im Staffelwettbewerb über die 4x200m Freistil (11:44,11) und 4x100m Freistil (5:26,42) holten die vier Amberger Mädchen die Bronzemedaille in der Besetzung Annika Biber, Johanna Mehringer, Eva Birner und Theresa Frauendorfer. Auch Florian Berdrich kratzte über die 50 m Freistil mit 28,20 an der 27-er Marke. Auf seiner Paradestrecke 200m Rücken schwamm Felix Stündl neue persönliche Bestleistung von 3:09,05. Ein Höhepunkt am Samstagabend war das so genannte "Australische Finale". Dabei traten die sechs schnellsten Damen und Herren über 100 m Freistil und noch einmal in fünf Runden über 50 m Freistil gegeneinander an. Nach jeder Runde schied der Schwimmer mit der langsamsten Zeit aus, bis am Ende der Sieger feststand. Olympia-Teilnehmerin Lena Kreundl setzte sich bei den Damen und Bernhard Reitshammer bei den Herren durch (beide vom ASV Linz).
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwimmen (146)TV Amberg (59)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.