Segeln
Fliegende Amberger

Leo Linke, Guntram Bucher, Markus Pöllath und Jakob Danninger (von links) in und an ihren Flying-Dutchman-Booten auf dem Neubäuer See bei Roding. Bild: hfz
Sport
Amberg in der Oberpfalz
13.05.2016
69
0

Vom Neubäuer See zum Steinhuder Meer: Der kleine Segelclub in Roding mit rund 80 Mitgliedern ist bei der Weltmeisterschaft der Flying Dutchman gleich mit zwei Booten dabei.

Bei der WM der "Fliegenden Holländer" sind neben Seglern aus zwölf europäischen Ländern auch Teilnehmer aus Australien, Neuseeland und Mexiko am Start. Insgesamt 115 Mannschaften ermitteln vom 23. bis 28. Mai am Steinhuder Meer, einem Binnensee in der Nähe von Hannover, ihre Weltmeister. 75 Teams kommen aus Deutschland, zwei davon von Segelclub Neubäu: Steuermann Leo Linke mit Vorschoter Guntram Bucher sowie Markus Pöllath und Jakob Danninger - alle vier aus Amberg.

"Die Konkurrenz ist schwer einzuschätzen", sagt Leo Linke, für den es die vierte WM-Teilnahme ist. "Wenn es optimal läuft, können wir einen Platz im Mittelfeld schaffen." Dass sich die beiden Duos vom Neubäuer Segel-Club dank der guten Platzierungen in der deutschen Rangliste für die Weltmeisterschaft qualifizierten, ist für Linke keine Überraschung: "Wir sind zwar nur ein kleiner Verein, haben aber mit 14 Flying-Dutchman-Booten die meisten in Deutschland." Sieben davon sind regelmäßig bei nationalen und internationalen Regatten am Start. An den fünf WM-Tagen sind insgesamt neun Wettfahrten auf olympischem Kurs Dreieck - Schleife - Dreieck geplant. "Der Steuermann darf keinen Fehler machen und muss den Kurs richtig ausloten", erklärt Leo Linke das "Wichtigste am Segeln". Und: "Es braucht Schnelligkeit und Kondition." Drei bis vier Stunden sind die Segler pro Wettfahrt auf dem Wasser. Favoriten auf den Titel sind die Ungarn Mal Szabolcs Majthényi und András Domokos, die bereits elf Mal WM-Gold gewannen. Ihre härtesten Konkurrenten kommen aus Dänemark und den Niederlanden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.