Skilanglauf
Rennen am Rotbühl

Am Sonntag erfolgt der erste Startschuss um 10.30 Uhr für die kleinsten Läufer der U 6 und U 7. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
06.02.2016
91
0

Der Kunstschnee macht's möglich: Der SC Monte Kaolino Hirschau übernimmt vom WSV Schönsee die Ausrichtung zweier Wettbewerbe im Skilanglaufzentrum am Rotbühlsender.

Hirschau. "Trotz des extrem milden Wetters sind wir dazu noch in der Lage", sagt Johannes Heckmann vom SCMK. Streckenchef Markus Kraus hat seine Schneedepots verteilt, um für die Rennen im Meister-Nordic-Cup und Nordbayern-Cup am Sonntag, 7. Februar, gerüstet zu sein.

Im Einzelstart in der klassischen Technik werden am Sonntag ab 10.30 Uhr die Läufer in den verschiedenen Altersklassen an den Start gehen. Die Kleinsten, die U 6 und U 7, beginnen, gefolgt von den nächsten Schüler- und Junioren-Alterstufen bis zu U 20 der Damen und Herren. 600 Meter beträgt die Distanz beim Schnupperrennen der kleinen Skilangläufer bis zu 9 Kilometer bei den Herren.

Rennleiter ist der langjährige Trainer des SCMK Hirschau, Thomas Steindl. Die Zeitnahme übernimmt der eigentliche Ausrichter, der WSV Schönsee, bei dem aufgrund von Schneemangel und den warmen Temperaturen kein Rennen möglich ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Skilanglauf (31)SCMK Hirschau (17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.