Skilanglauf
SCMK-Langläufer überzeugen beim ersten Wettkampf

Sport
Amberg in der Oberpfalz
23.12.2015
49
0

Hirschau. Die Skilangläufer des SCMK Hirschau, die im Dezember bereits zweimal im tirolerischen Seefeld ein Trainingscamp absolviert hatten, zog es nach Hochfilzen, in genau denjenigen Wintersportort, im dem der Weltcup-Zirkus der Biathleten vor zwei Wochen Station gemacht hatte, denn der erste Wettkampf auf Schnee, ausgerichtet von einem österreichischen Verein, stand auf dem Programm. In Hochfilzen angekommen erwartete die Sportler der erste Naturschnee der Saison - sofern man wirklich von Naturschnee sprechen kann, denn das Band, welches die Loipe darstellte, bestand aus Schnee, der extra von einem nahen Gletscher hertransportiert worden war.

Auf der Strecke, die von ihrer Schwierigkeit her den Anforderungen des Weltcups gerecht wurde, waren zwischen 2,5 und 10 Kilometer in der freien Technik zu absolvieren. Nicht nur die Konkurrenz aus der Alpenrepublik stand an der Startlinie, sondern auch viele Athleten aus Deutschland, die alle in derselben Situation wie die Hirschauer. Eva Grabinger trat über 3,5 Kilometer an, Jonas Mendl hatte fünf Kilometer vor sich und beide meisterte diese Herausforderung ganz hervorragend, sie wurden in einem großen Teilnehmerfeld jeweils Vierte. Jonas Schröter, der in der Saisonvorbereitung durch einen Trainingsunfall Ende November, bei dem er sich den Arm brach, behindert wurde, meldete sich an diesem Sonntag eindrucksvoll zurück und gewann, obwohl erst seit kurzem wieder ohne Gips, sein Rennen über die Distanz von 7,5 Kilometern.

Über die 10 Kilometer gingen Jonathan Epp, Jakob Lauerer und Jona Dotzler ins Rennen. Von Jonathan Epp sah die Konkurrenz allenfalls die Skienden, denn mit 44 Sekunden Vorsprung dominierte er das Feld. Aber auch Jakob und Jona schlugen sich gut und wurden mit den Plätzen vier und zehn belohnt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SCMK Hirschau (18)Weltcup (8)Hochfilzen (22)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.