SV Raigering spielt beim TSV Tännesberg
Letzter gegen Erster

Sport
Amberg in der Oberpfalz
20.08.2016
17
0

Raigering. "Noch ein Sieg in Tännesberg und wir können von einem gelungenen Saisonstart sprechen", so bilanziert Cheftrainer Martin Kratzer vom SV Raigering die bisherig Ausbeute. Auf dem Papier zumindest sollte dieser Wunsch in Erfüllung gehen. Am Sonntag, 21. August, um 16 Uhr reist der Tabellenerste Raigering nämlich zum Tabellenletzten TSV Tännesberg.

Der SV-Coach erwartet einen Gastgeber mit einer starken Defensive. Auch gegen Pfreimd hielt Tännesberg am letzten Spieltag lange dagegen, bis sie in der Schlussphase einbrachen. Für Raigering ist der TSV eine völlig unbekannte Nummer. Weder die Mannschaft noch die Spieler sind für Martin Kratzer ein Begriff. "Wenn wir aber gegenüber dem Grafenwöhrer Spiel unser Zweikampfverhalten verbessern, die Fehlpassquote minimieren und unsere Möglichkeiten nach vorne besser ausspielen, sollte ein Auswärtssieg drin sein", glaubt Kratzer an seine Mannen, die auf fremden Platz noch keinen Punkt abgaben. Vom Doppelspieltag nimmt der SVR-Trainer zudem mit, dass zu viele Gegentore zugelassen wurden. Der Grund dafür liegt nicht nur in der Abwehr, sondern in der Defensivarbeit der gesamten Mannschaft.

Gegen Ensdorf hat zunächst Keeper Michael Sander sein Team im Spiel gehalten, dann haben sich die Panduren mit einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit zum wichtigen und verdienten Sieg geschossen. Mit Ensdorf in den Knochen tat sich Raigering dann gegen Grafenwöhr schwer und so reichte es nur zu einem Unentschieden.

Noch ein Sieg und es ist ein gelungener Saisonstart.Martin Kratzer, Trainer SV Raigering
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.