Tennis-Bezirkstag
Der Club der Zukunft

Paulsdorf/Amberg. Der Tennis-Bezirk Oberpfalz stemmt sich gegen die rückläufigen Zahlen vor allem bei den kleineren Vereinen. Ein erster kleiner Erfolg war beim Bezirkstag in Paulsdorf schon sichtbar. Denn 84 Clubvertreter kamen zu der Versammlung, bei der Heinz Wagner, der Vizepräsident des Bayerischen Tennis-Verbandes (BTV), neue Konzepte präsentierte, mit denen der Tennissport künftig wieder attraktiver gemacht werden soll. "Tennis lebt nach wie vor. Der erfolgreiche Bezirkstag war ein Indiz dafür", sagte Bezirksvorsitzender Johannes Deppisch.

Jugend nicht betroffen


In Paulsdorf wurden auch zwei relevante Abstimmungsergebnisse für die Spielsaison 2017 erzielt. So wurden die Mannschaftsmeldegebühren für alle in der Oberpfalz spielenden Mannschaften auf 50 Euro erhöht, was aber die Jugendmannschaften nicht betrifft. Alle überregional spielenden Teams werden ab 2017 an den Verband eine Gebühr von 57 Euro zu entrichten haben. Zudem nahm Deppisch auch vier Ehrungen vor. Die Ehrennadel in Bronze erhielten Julia Amschler, Anna Bock und Rene Grüner, die Ehrennadel in Silber bekam Klara Mulzer (alle vom TC Paulsdorf). "Alle Geehrten haben sich in besonderer Art und Weise um den Tennissport verdient gemacht", sagte Deppisch.

Ausgezeichnet wurde von Deppisch und Wagner zudem auch der TSV Kareth-Lappersdorf um Abteilungsleiter Stefan Reisinger und Sven Lindberg, dem Trainer und Motor des Clubs, der ein paar Tage vor dem Bezirkstag unter 700 Teilnehmern zum Talentino-Verein des Jahres 2015 in Deutschland ernannt worden war. Reisinger und Lindberg stellten dabei das Konzept und die Maßnahmen vor, wie die vielen neuen Mitglieder gewonnen wurden. "Nur wer selber brennt, kann entzünden", brachte es Lindberg dabei auf den Punkt.

BTV-Vizepräsident Wagner erläuterte kurz den Stand des BTV-Programms 2015 bis 2018. Mit diesem möchten der BTV und der Tennisbezirk die negative Entwicklung stoppen und ab 2018 ein Mitgliederwachstum in Höhe von 0,5 Prozent erreichen - ein Ziel, das bei der Klausurtagung 2015 in Wildbad-Kreuth ausgegeben wurde. Ein Weg dazu sei, so Wagner, der Talentino-Tennis-Scout mit den vielfältigen Aktionen in den Schulen und Kindergärten.

Kareth als Vorbild


Bezirksvorstandsmitglied Uwe Dressel und Wagner diskutierten in diesem Zusammenhang mit den Vereinsvertretern zum Thema "Wie entwickeln sich die Oberpfälzer Tennis-Clubs in der Zukunft." "78 von 177 Tennisvereinen in der Oberpfalz haben weniger als 100 Mitglieder. Die meisten davon verzeichnen in den letzten zehn Jahren stark rückläufige Mitgliederzahlen und eine deutliche Reduzierung des Jugendanteils. Es wäre schön, wenn sich engagierte Vereinsführungen und Trainer ehrgeizige Ziele setzen und diese Clubs, so wie das Beispiel TSV Kareth-Lappersdorf, wiederbeleben würden", sagte Dressel. Auch sollten kleinere Vereine völlig emotionslos bezüglich Kooperationen oder Fusionen mit anderen Vereinen nachdenken, um attraktiver zu werden. "Der BTV und der Tennisbezirk unterstützt die Vereine wie noch nie, jedoch werden die Hilfen häufig ignoriert", wusste Wagner.

Wie erfolgreich Kooperationen und Fusionen mit anderen Vereinen sein können, unterstrich Vorsitzender Johann Demleitner vom gastgebenden TC Paulsdorf in seinem Vortrag, unter dessen Regie die "TeG Vilstal" der Vereine TC Kümmersbruck, TC Paulsdorf und TC Rieden gegründet wurde - ein Zusammenschluss zu einer Tennis-Gemeinschaft im Jugendbereich, die vom BTV und vom Bezirk tatkräftig unterstützt wurde.

Zwei Talentino-Scouts


Zudem hat der BTV das erfolgreiche Pilotprojekt des Tennisbezirks Oberpfalz mit Schnupper-Trainingseinheiten in Grundschulen übernommen. Mit Dressel und Alex Steger werden in Zukunft zwei Talentino-Tennis-Scouts in der Oberpfalz wirken. Die beiden haben bereits drei Aktionsveranstaltungen geplant.

Tennis in Schulen und KindergärtenDer Tennis-Bezirk geht in die Offensive, auch mit vielen Infoveranstaltungen: So werden am 14. April um 19 Uhr bei der TG Neunkirchen und am 20. April um 19 Uhr beim TC GW Nittendorf zwei kostenlose Fortbildungsveranstaltungen zum Thema "Schul- und Kindergartenkooperationen und kostenlose Unterstützung durch die Talentino Tennis-Scouts" angeboten. Zielgruppe sind hier Vereinsvorsitzende, Abteilungsleiter und Jugendwarte. Pro Veranstaltung stehen 25 Plätze zur Verfügung, Anmeldeschluss ist der 10. April. Nähere Informationen gibt es bei Uwe Dressel, Tel.: 0176/23334732, Mail: uwe.dressel@btv.de, und bei Alex Steger, Tel.: 0175/4112535, Mail: alex.steger@btv.de, bei beiden kann sich auch angemeldet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.