Tennis: Lena Ruppert schlägt in Dresden Mira Stegmann
Amberger Finale

Sport
Amberg in der Oberpfalz
17.02.2016
108
0

Etwas überraschend wurde die 1. Dresdner Tennis-Hallenmeisterschaft der Damen zu einer internen Vereinsmeisterschaft des TC am Schanzl Amberg. Im Endspiel standen sich die Nummer eins des Schanzl-Regionalligateams, Lena Ruppert, und ihre Mannschaftskollegin Mira Stegmann gegenüber.

Gesetzt waren bei diesem Turnier die in der deutschen Rangliste weit vorne platzierten Lena Ruppert (Nummer 43), Alice Violet (Nr. 101), Marlene Herrmann (Nr. 110) und Katharina Herpertz (Nr. 132). Wie erwartet marschierte die in Dresden topgesetzte Lena Ruppert mit zwei 6:0/6:0-Siegen gegen Susanne Wolff (TV Siegmar) und Yara Stephan (TC Dresden Blasewitz) sowie einem glatten 6:1/6:2 gegen die Nummer vier Katharina Herpertz (TC Moers 08) problemlos ins Finale. Die ungesetzte Mira Stegmann musste nach ihrem 6:2/6:1-Auftakterfolg über Sandra Wolff (TC Stadtpark Chemnitz) Schwerstarbeit leisten. Im Viertelfinale bezwang sie die Nummer drei Marlene Herrmann vom TC Dresden Blasewitz mit 6:4/6:1 und im Halbfinale die Nr. 2 Alice Violet (Hamburg Club an der Alster) ebenfalls mit 6:4, 6:1.

Im ersten Satz des Finales schenkten sich die beiden Ambergerinnen nichts und nach wiederholt langen Grundlinienduellen gelang Ruppert schließlich das Break zum 7:5. Auch im zweiten Satz musste sie nach 0:2-Rückstand wieder ihre ganze Routine aufbieten, um mit 6:2 Spiel und Turnier für sich zu entscheiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.