Tennis Regionalliga Damen
Schanzl-Damen feiern Klassenerhalt mit Derbysieg

Sport
Amberg in der Oberpfalz
14.06.2016
29
0

Im Oberpfalzderby stehen sich die Tennis-Spielerinnen des TC Grün-Rot Weiden und des TC Amberg am Schanzl gegenüber. In drei Einzeln muss der Match-Tiebreak entscheiden - über die Partie und den Klassenerhalt.

Mit einem schwer erkämpften 6:3-Erfolg sicherten sich die Damen des TC am Schanzl den Klassenerhalt in der Regionalliga Süd-Ost.

Spektakulärer Volley


Bereits die Begegnung an Nr. 2, Anita Husaric (Amberg) gegen Tereza Polanska, war für die Zuschauer eine Zitterpartie. Die Weidenerin gewann den ersten Satz 6:4, der zweite ging nach Amberg mit 6:1. Im Match-Tiebreak führte Polanska 6:0, Husaric kam zum 7:6 heran, aber die Weidnerin rettete sich zuletzt mit einem spektakulären Serve-and-Volley zum 10:8 ins Ziel.

Katja Siskova (Amberg) an Nr. 4 hatte sich bald auf die hohen Topspin-Bälle von Lena Widmann eingestellt. Aufgrund ihrer Erfahrung erkannte sie den richtigen Moment zum Angriff und siegte klar mit 6:3/6:1. Einen starken ersten Satz zeigte Stefanie Zinkl (Nr. 6) beim 7:5 gegen Pavlina Cernohouzova. Zunehmend verlor sie ihre Linie, musste den zweiten Satz mit 3:6 abgeben und den Match-Tiebreak mit 5:10.

Wut im Bauch


Stefanie Wagner (Nr. 3) bot eine Galavorstellung. Anscheinend noch mit der "Münchner Wut" im Bauch fegte sie Tereza Janatova mit 6:0/6:0 vom Platz. Die Amberger Führung holte dann Mira Stegmann (Nr. 5) gegen Katharina Maier. In langen Ballwechseln wartete sie geduldig auf ihre Chance. Die Weidnerin wehrte sich verbissen und geschickt gegen den Druck von Stegmann, die letztlich mit ihren mutigen Topspin-Volleys ein 6:4/6:2 verbuchen konnte.

Schlüssel zum Erfolg


Das Spitzenduell Lena Ruppert gegen Nikola Schweinerova war schließlich der Schlüssel zum Amberger Erfolg. Die Tschechin gewann den ersten Satz mit 7:6 und führte im zweiten mit 3:2. Nach der Regenunterbrechung stand eine frische Ruppert auf dem Platz. Nervenstark nahm sie die Bälle an, erzwang für sich das 6:3 und auch der Tiebreak ging mit 10:6 an sie.

Emotionales Doppel


Die Doppel wurden in der Halle ausgetragen. In einer, aufgrund unglücklicher Schiedsrichterentscheidungen sehr emotionalen Einser-Partie mussten sich Husaric/Wagner den Tschechinnen Schweinerova/Polanka mit einem außergewöhnlichen 1:6/6:1/5:10 beugen.

Die Jüngsten ziehen nach


Der Jubel der Amberger Anhänger war groß, als das Dreier-Doppel Siskova/Zinkl gegen Janatova/Cernohouzova den letzten Ball zum 6:2/6:4-Sieg versenkte. Da wollten auch die Jüngsten Ruppert/Stegmann nicht zurückstehen und steuerten ein 6:3/6:3 gegen Widmann/Maier zum Gesamterfolg bei.

TennisRegionalliga Damen

GR Weiden 3:6 Schanzl Amberg

Einzel

Nikola Schweinerova - Lena Ruppert 7:6/3:6/5:10

Tereza Polanská - Anita Husaric 6:4/1:6/10:8

Tereza Janatova - Stephanie Wagner 0:6/0:6

Lena Widmann - Katerina Siskova 3:6/1:6

Katharina Maier - Mira Stegmann 4:6/2:6

Pavlina Cernohouzova - Stefanie Zinkl 5:7/6:3/10:5

Doppel

Schweinerova/Polanská - Husaric/Wagner 6:1/1:6/10:5

Widmann/Maier - Ruppert/Stegmann 3:6/3:6

Janatova/Cernohouzova - Siskova/Zinkl 2:6/4:6
Weitere Beiträge zu den Themen: Tennis (244)TC Amberg am Schanzl (36)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.