THW-Jugend feiert beim Sommerfest 20-jähriges Bestehen
THW kann Jugendarbeit

Ein Fest ist der ideale Anlass, um verdiente Mitglieder zu ehren (von links): Bürgermeister Martin Preuß, Bezirksjugendleiter Sebastian Roith, THW-Löwe Michael, Josef Hollweck, Ortsbeauftragter Marco Hubert, MdL Dr. Harald Schwartz, Andreas Bahle, MdB Barbara Lanzinger, Norbert Schwab und Josef Donhauser. Bild: gf
Sport
Amberg in der Oberpfalz
22.06.2015
20
0

Andreas Bahle und Josef Hollweck haben ein gemeinsames Kind: die THW-Jugend. Beim Sommerfest am Sonntag feierte die Gruppe ein paar Monate vorgezogen ihren 20. Geburtstag.

Ortsbeauftragter Marco Hubert hob zu Beginn der schattigen Feierlichkeiten hervor, dass THW-Ausbilder Andreas Bahle am 14. Oktober 1995 mit drei Mädchen und fünf Buben die THW-Jugendgruppe startete. Ein Jahr später hatte sich das Team bereits verdoppelt und gewann den Bezirkswettkampf in Roding. 2006 qualifizierten sich die Amberger Jugendlichen in Straubing für den Landeswettkampf und wurden bayerischer Landessieger.

Sie mussten ein Jahr später Bayern beim Bundeswettkampf in Trier vertreten. Mit großem Erfolg: Sie holten den Bundessieg zum ersten Mal in die Oberpfalz. Zur Belohnung durften die Jugendlichen eine Woche Urlaub in Tunesien machen. Stolz meinte Marco Hubert, dass seine Gruppe auch in den Folgejahren regelmäßig bei Turnieren und Wettbewerben durch hervorragende Leistung glänzte. Der Ortsbeauftragte sprach auch den geplanten Neubau des THW-Dienstgebäudes an, dessen Planung derzeit bei der THW-Leitung in Bonn in Bearbeitung sei. Marco Hubert unterstrich auch die Bereitschaft der Arbeitgeber der Helfer, diese für Einsätze großzügig freizustellen. MdB Barbara Lanzinger versicherte dem THW großzügige Unterstützung.

Jüngstes Beispiel sei die Freigabe der Mittel im Bundeshaushalt für den Bau der neuen Unterkunft in Amberg. MdL Dr. Harald Schwartz meinte, auch der Freistaat Bayern werde dem THW finanziell beistehen. Bürgermeister Martin Preuß hatte das bei allen Vereinen beliebte "Flachpräsent" der Stadt dabei und meinte, dass 20 Jahre THW-Jugend ein besonderer Geburtstag sei. Um den Bestand des Ortsverbandes mache er sich keine Sorgen, denn wer Jugendliche in seinen Reihen habe, dem gehöre die Zukunft.

Mit kurzen Einsatzübungen stellten Bergungs- und Jugendgruppe ihre Einsatzbereitschaft unter Beweis, holten einen Verletzten aus einem Silo oder bargen einen Verunfallten aus seiner misslichen Lage in einer Baumaschine. Für Kinderunterhaltung war gesorgt, ebenso dafür, dass keiner der Besucher des Sommerfestes Hunger oder Durst leiden musste.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.