Tischtennis
Amberger Sextett bei den "Bayerischen"

Sport
Amberg in der Oberpfalz
26.02.2016
12
0

70 Frauen und 184 Männer treffen sich von Freitag, 26., bis Sonntag, 28. Februar, im unterfränkischen Ochsenfurt zu den bayerischen Einzelmeisterschaften der Senioren. Mit dabei sind auch sechs Spieler aus dem Tischtenniskreis Amberg. Der eine oder andere darf sich Chancen auf die Qualifikation für die deutschen Titelkämpfe machen, die vom 14. bis 16. Mai im hessischen Kassel ausgetragen werden.

Zu diesem Kreis gehört in der Altersklasse 40 Matthias Hummel. Die Nummer zwei des Landesligisten TTSC Kümmersbruck hatte vor zwei Jahren die Qualifikation geschafft. Schweren Herzens hatte er wegen der Teilnahme seines Teams an der Aufstiegsrunde zur Landesliga verzichten müssen. Der zweite Amberger Vertreter in dieser Altersstufe ist sein Vereinskollege und Bruder Markus. Ihm traut man ebenfalls den Einzug in die Endrunde der "Bayerischen" zu. Ignaz Berger vom Oberpfalzligisten TuS Rosenberg vertritt die Farben die Farben Ambergs und der Oberpfalz bei den Senioren 60. Als "Neuling" schnuppert Richard Heigl vom Kreisligisten TV Amberg II bayerische Meisterschaftsluft in der Altersstufe 65.

Wieder mit von der Partie ist bei den Senioren 70 Hans-Joachim Anders, der für den TuS Vilseck in der 2. Kreisliga aufschlägt. In der Altersklasse 75 geht Erich Weck vom TV Amberg an die Tische.

Bis auf den Vilsecker Hans-Joachim Anders starten die Amberger Teilnehmer auch in den Doppelkonkurrenzen. Mit seiner Partnerin Claudia Edelhäuser vom RV Viktoria Wombach zählt Matthias Hummel an Nummer zwei gesetzt in der Altersgruppe 40 zum Kreis der Favoriten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.