Tischtennis
Schnaittenbacher weiter spitze

Sport
Amberg in der Oberpfalz
30.11.2016
25
0

Eine ausgeglichene Bilanz erzielten die Bezirksliga-Teams aus dem Tischtennis-Kreis Amberg am vergangenen Wochenende. Aus den insgesamt elf Begegnungen holten sie vier Siege sowie vier Unentschieden. Sie mussten aber auch drei Niederlagen hinnehmen. Von letzteren blieben die drei Mannschaften des TuS Schnaittenbach verschont: Mit zwei Erfolgen und einem Remis konnten sie die Spitzenposition in ihren jeweiligen Ligen verteidigen.

Die Herren I des TuS mussten im Topspiel der 1. Bezirksliga beim Tabellendritten TuS Dachelhofen antreten. Gegen den wollten die Ehenbachtaler unbedingt einen Sieg einfahren. Dass dies nicht einfach werden würde, zeigte sich bereits in den Eingangsdoppeln. Hier punkteten nur Damirs Prstec/Elias Grünwald gegen Konrad Pirzer/Werner Scharl.

Die Partien an der Spitze teilten sich die Teams gerecht. Während Damir Prstec gegen Konrad Pirzer klar und gegen Bernhard Gruber knapp gewann, musste Elias Grünwald zweimal passen. An Konrad Pirzer scheiterte der Schnaittenbacher Youngster allerdings erst im Entscheidungssatz.

Auch das Mittelpaarkreuz endete ausgeglichen 2:2. Thomas Reiß und Rudolf Renner behaupteten sich gegen Peter Kick. Robert Maurer mussten die TuS-Cracks jedoch zum Sieg gratulieren - Rudolf Renner erst im fünften Satz.

Michael Rogner (3:0 über Werner Scharl) und Hans Apfelbacher (3:1 über Günther Spitzer) hatten im Schlusspaarkreuz ihre Ehenbachtaler zur "Halbzeit" erstmals mit 5:4 in Führung gebracht. Beim Stande von 7:6 für Schnaittenbach konnten sie die Aufholjagd der Hausherren nicht stoppen. Rogner und Apfelbacher verloren beide Einzel.

Nun musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Damir Prstec/Elias Grünwald behielten die Nerven und schafften mit einem sicheren 3:0 über Bernhard Gruber/Peter Kick den verdienten Ausgleich zum 8:8. Durch den 9:1 Heimerfolg der DJK Neustadt/WN über Aufsteiger TV Wackersdorf schmolz der Vorsprung auf den Verfolger aber auf einen Punkt.

Auch die zweite Garnitur des TuS Schnaittenbach feierte den siebten Sieg in der 3. Bezirksliga-West-Herren. Die Gäste vom ASV Neumarkt I schickten die Ehenbachtaler mit einer deftigen 1:9-Niederlage auf die Heimreise. Den einzigen Punkt gab Klaus Baierl mit 1:3 gegen Michael Hoffmann ab. Schnaittenbach scheint also gewappnet für das kommende Spitzenduell gegen den SV Hahnbach I.

Die Damen des TuS Schnaittenbach wurden an den Tischen des TSV Detag Wernberg ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit einem ungefährdeten 8:2-Erfolg, zu dem das gesamte Quartett beigetragen hat, bleibt die junge Mannschaft Tabellenführer der 3. Bezirksliga-Nord.

Eine ausgezeichnete Leistung lieferte der TuS Rosenberg I in der 2. Bezirksliga-Süd-Herren ab. Auch ohne Nummer 2, Ignaz Berger, kamen die Rosenberger vor heimischer Kulisse zu einem verdienten 9:5 über den drittplatzierten SV/DJK Sulzbürg. Michael König und Jürgen Wieczorek waren mit je zwei Einzelpunkten die Garanten des Erfolges.

Der TTC Kolping Hirschau muss weiter auf seinen ersten Punktgewinn warten. Bis auf Anton Brumbach waren diesmal bei den gastgebenden Kaolinstädtern alle anderen Akteure an Bord. Aber trotzdem bezogen die TTCler gegen den TV Schierling mit 4:9 die achte Saisonniederlage. Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, wird der Abstieg heuer nicht zu verhindern sein.

TischtennisAmberg. (blg) Im diesjährigen Pokalwettbewerb des Tischtenniskreises Amberg stehen die Teilnehmer an der Endrunde fest. Diese wird am 18. Dezember in Etzelwang ausgetragen. Bei den Herren warf der SV Hahnbach II in der Besetzung Patrick Neiswirth, Dietrich Fehler und Christof Marxer den TuS Vilseck mit einem überraschend klaren 5:1aus dem Rennen. Weiter spielten: SG Schmidmühlen III - SG Schmidmühlen I 0:5, TuS Kastl I - TTC Luitpoldhütte II 2:5, SG Schmidmühlen II - SV Etzelwang II 1:5. Jungen: TTC Luitpoldhütte - SV Illschwang IV 5:0, SV Etzelwang - SV Hahnbach 5:4, SV Illschwang III - TuS Schnaittenbach 5:0, TuS Kastl - SG Schmidmühlen 3:5.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.