Tischtennis
TTSC Kümmersbruck beim Verfolger in Weiherhof

Stefan Bindemann, Nr. 1 des TTSC Kümmersbruck. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
04.03.2016
33
0

Der TTSC Kümmersbruck (23:1 Punkte) kann am Samstag, 5. März (19 Uhr), einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Meistertitel der Tischtennis-Landesliga-Nord-Herren machen. Mit einem Sieg beim Zweitplatzierten SV Weiherhof (23:3) würde der TTSC seinen Vorsprung auf die Mittelfranken auf vier Zähler ausbauen. Die Chancen stehen nicht schlecht.

Die Hinrundenpartie zwischen den beiden Kontrahenten blieb ohne Sieger. Beim 8:8-Unentschieden in Kümmersbruck hatte dem TTSC Spitzenmann Stefan Bindemann gefehlt. Mit ihm und Matthias Hummel sollten die Oberpfälzer in den Spitzeneinzeln gegen Kiril Bolshem und Wolfram Lipp Vorteile besitzen. Markus Hummel und Maximilian Dietrich traut man in der Mittel gegen Bojan Besinger und Guido Meisenberg sogar vier Siege zu. Wichtig wird das Abschneiden im Schlusspaarkreuz. Dort haben die Hausherren mit Andreas Böhm und Jörg Stöwe Vorteile. Michael Hummel und Simon Bauer wollen ihren Gegnern das Feld nicht ungeschlagen überlassen und ihnen mindestens zwei Punkte abnehmen.

Eine entscheidende Bedeutung wird den Doppeln zukommen. Mit drei Siegen brachten sie Kümmersbruck die wichtige Punkteteilung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.