Tischtennis
TuS Schnaittenbach I bleibt ungeschlagen

Thomas Reiss vom TuS Schnaittenbach war beim 9:5-Sieg über Germania Neumarkt eine sichere Bank. Archivild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
12.10.2016
34
0

Der Amberger Tischtenniskreis kann mit dem Auftakt seiner Mannschaften zufrieden sein: Vier Teams führen nach den ersten Spieltagen ihre jeweilige Bezirksliga an. Dazu gehört der TuS Schaittenbach I, der noch eine andere Marke aufweisen kann.

Die erste Mannschaft des TuS Schnaittenbach besiegte in seiner dritten Partie in der Oberpfalzliga-Herren die Gäste von der DJK Germania Neumarkt I mit 9:5. Den Grundstein für den Erfolg legten die Ehenbachtaler mit einer 2:1-Doppelführung. Im Spitzenpaarkreuz unterstrich Damir Prstec seine Klasse. Er bezwang Julian Winter und Peter Braun souverän in drei Sätzen.

Elias Grünwald musste wie schon gegen Wackersdorf zweimal den Kontrahenten gratulieren. Dabei hatte es gegen Peter Braun anfangs ganz gut ausgesehen. Grünwald führte bereits nach Sätzen mit 2:0. Als er den dritten Durchgang mit 9:11 abgeben musste, riss der Faden und der Sieg ging an den Neumarkter. Als sichere Bank erwies sich in der Mitte Thomas Reiss: Mit Erfolgen über Khanh Le Cong und Andreas Gimpl schraubte er seine Saisonbilanz auf 5:1. Rudi Renner kassierte nach dem Sieg über Khanh Le Cong gegen Andreas Gimpl ein 1:3. Michael Rogner und Walter Apfelbacher sorgten im Schlusspaarkreuz für die Entscheidung, als sie Michael Forster schlugen.

Kaloc verzockt sich


Schnaittenbach bleibt nach dem dritten Saisonsieg als einziges Team der höchsten Oberpfälzer Liga ohne Punktverlust. Der SV Etzelwang I hat auch seine zweite Partie in der 2. Bezirksliga-Süd-Herren verloren. Auf den Tischen des TV/ASV Regenstauf II bezogen die SVler eine deftige 1:9-Klatsche. Etzelwangs Spitzenmann Svatopluk Kaloc hatte sich kräftig "verzockt". Die Umstellung auf ein Offensiv-Schlägerholz entpuppte sich als Fehlgriff. Die Folge waren zwei Niederlagen. So blieb der Doppelsieg von Wolfgang Höfer/Jochen Schedlbauer, die Sven Päploa/Jürgen Plamminger bezwangen, der einzige Punkt. Aufsteiger SV Hahnbach I führt nach seinem 9:7 beim ASV Neumarkt I ungeschlagen die Tabelle der 3. Bezirksliga-West-Herren an. Vor einer für diese Spielklasse ungewöhnliche Zahl von 25 Zuschauern gaben die Doppel den Ausschlag. Hier lagen die Hahnbacher mit 3:1 vorne. Auf dem zweiten Platz folgt der TuS Schnaittenbach II. Das Ehenbachtaler Einserdoppel Ivanka Bilobrk/Stanislav Bosina gestatteten dem gastgebenden Aufsteiger BSC Woffenbach II den Ehrenpunkt zum 1:9. Die neue Nummer eins des TuS, die Kroatin Ivanka Bilobrk, holte erstmals zwei Zähler.

Recht spannend verlief das Kreisduell zwischen dem TTC Luitpoldhütte I und dem TTSC Kümmersbruck II. Die TTC-Spieler sahen sich im Vorfeld als Außenseiter. Nach den Doppeln und dem ersten Einzeldurchgang führten die Gäste mit 5:4 und erhöhten durch das 3:1 von Wolfgang Hummel über Stephan Kerschensteiner auf 6:4. Mit vier Punkten in Folge drehten die Hausherren die Partie. Kümmersbrucks Nummer fünf Andre Sailer konnte mit einem 3:2 über Horst Hartl auf 7:8 verkürzen. Doch Stephan Kerschensteiner/Peter Lippl ließen dem landesligaerfahrenen Duo Wolfgang Hummel/Andreas Römer keine Chance und stellten mit einem 3:0 den 9:7-Sieg des TTC Luitpoldhütte sicher.

Sieg gegen eigenen Verein


Angeführt von Hanna Träger feierten die Damen des TuS Schnaittenbach einen erfolgreichen Start in der 3. Bezirksliga-Nord. Mit drei Siegen steuerte sie drei Einzelsiege zum 8:3 auf den Tischen des TSV Detag Wernberg III bei. Dies ist insofern pikant, da Träger, die für den TuS eine Spielberechtigung im Damenbereich besitzt, im Nachwuchs allerdings bei den Jungen des TSV am Tisch steht.

Der SV Illschwang I erzielte in der 2. Bezirksliga-Jungen beim ASV Burglengenfeld seinen zweiten Erfolg. Julian Marx, Andreas Strobel und Uli Utz trugen mit je zwei Einzelsiegen wesentlich zum 8:2 bei. Im Gegensatz zur ersten Garnitur fiel der Start der zweiten Garnitur der Illschwanger negativ aus. Das Team kassierte beim SV Zeitlarn eine 2:8-Niederlage.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.