Turnerische Mehrkämpfe
Athleten des TV Amberg bei der "Bayerischen" vorne dabei

Die Mehrkämpfer des TV Amberg (von links): Magdalena Müller, Emma Peter, Benedikt Müller, Anja Frohmann und Emily Edel. Bild: pbe
Sport
Amberg in der Oberpfalz
22.07.2016
16
0

Bei den bayerischen Meisterschaften in den turnerischen Mehrkämpfen in Landshut gingen Emma Peter, Anja Frohmann und Emily Edel im Deutschen Sechskampf und Magdalena und Benedikt Müller im leichtathletischen Fünfkampf für den TV 1861 Amberg an den Start. Die Deutschen Sechskämpferinnen hatten folgende Disziplinen zu absolvieren: Sprint (je nach Alter über 50, 75 bzw. 100m), Weitsprung und Kugelstoßen bzw. Schlagballwurf, sowie Kürturnen an den Geräten Sprung, Stufenbarren und Boden. Im Weitsprung erzielten Emma Peter mit 4,83m und Anja Frohmann mit 4,02m persönliche Bestleistung. Im Schlagballwurf stach Emily Edel mit 25m in ihrer Wettkampfklasse deutlich hervor. Auch im 50-m-Lauf und Weitsprung überzeugte sie mit sehr guten Leistungen und führte nach der Leichtathletik das Feld an.

In den turnerischen Disziplinen dominierten Mädchen aus Leistungszentren des Kunstturnens. Aber die Turnerinnen des TV hielten sich wacker und turnten saubere Übungen an ihren Geräten. Hervorzuheben ist der Handstandüberschlag am Sprungtisch von Emily Edel, der ihr hier zum ersten Mal gelang. Aber zwei Stürze am Stufenbarren kosteten ihr wertvolle Punkte, so dass sie einen Treppchenplatz nur knapp verfehlte und auf den undankbaren vierten Platz bei den Zehnjährigen landete.

Emma Peter zeigte am Boden ihre neu erlernten Elemente Flick Flack und Salto rückwärts, die ihr sehr gut gelangen. Auch Anja Frohmann konnte ihre Trainingserfolge am Stufenbarren gut im Wettkampf umsetzten und erlangte bei der Endabrechnung einen starken fünften Platz. Emma Peter sicherte sich im stärksten Teilnehmerfeld einen respektablen zwölften Platz und platzierte sich somit im vorderen Drittel.

Im leichtathletischen Fünfkampf überzeugte Magdalena Müller im Schleuderballwurf mit dem schwereren 1-kg-Ball mit 32,90m. Beim anschließenden Weitsprung gelang ihr mit 4,84m eine neue persönliche Bestleistung. Im abschließenden 1000-m-Lauf ordnete sich die TV-Athletin bald hinter der führenden Lisa Hofmann aus Bürgstadt ein und erreichte mit 3:37,0 Minuten die zweitbeste Zeit. In der Endabrechnung gelang der Ambergerin knapp Rang drei, hinter den beiden ein Jahr älteren Mädchen vom TV Bürgstadt und vor Jarah Labib vom ASV Dießen und die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft im September in Bruchsal.

Benedikt Müller gelang ein guter Wettkampf. In allen fünf Disziplinen kam er an seine Bestleistungen heran. Im Weitsprung übersprang der TVler erstmals die 4-m-Marke und erreichte 4,08m. Auch im Schleuderball lag er mit 23,30m deutlich über den Leistungen vom Vorjahr. Im 1000-m-Lauf ging Müller mit beachtlichen 3:48 Minuten über die Ziellinie. Auf dem Siegerpodest stand er am Ende ganz oben.
Weitere Beiträge zu den Themen: TV Amberg (59)Turnerische Mehrkämpfe (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.