Volleyball Bayernliga
Schlagbarer Gegner für VC Amberg

Perfekte Ballannahme des Amberger Zuspielers Ben Spies (links), beobachtet von Severin Groha (rechts) und Janik Donhauser (Mitte hinten). Mit dem TV Faulbach komtm ein schlagbarer Gegner für den VC Amberg. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
25.11.2016
67
0

Von der Papierform steht wieder eine lösbare Aufgabe für das Bayernliga-Team des VC Amberg auf dem Programm: Der Vorletzte TV Faulbach kommt.

Am Sonntag, 27. November (15 Uhr), gibt der TV Faulbach in der Amberger Luitpoldschule sein Gastspiel. Einziges Manko für den VC ist dabei, dass er bei diesem Spiel ohne seinen etatmäßigen Zuspieler auskommen muss.

Einen glatten Sieg und ein dickes Pfund Selbstvertrauen nahmen die Jungs von Trainer Andrej Büschel von ihrem Auswärtsspiel am vergangenen Wochenende aus Mittelfranken mit. Auch wenn der Gegner TSV Neunkirchen a. B. zu den schwächeren der Liga zählt, es war deutlich zu sehen, dass die Feinabstimmung bei dem jungen Amberger Team immer besser klappt.

Mit dem TV Faulbach haben die VC-Volleyballer gleich noch eine Chance, etwas für das Punkteverhältnis zu tun. Wenn wieder wie zuletzt konzentriert das Spiel angegangen wird, die Zahl der Eigenfehler gering bleibt, sollte bei der Unterstützung der Zuschauer ein Sieg gelingen.

Allerdings muss Trainer Andrej Büschel seinen etatmäßigen Zuspieler ersetzen. Daniel Weber spielt an diesem Sonntag mit seinen ehemaligen Mitspielern aus der Oberpfalzauswahl, die beim Drittligisten VGF Marktredwitz angeheuert haben, die oberfränkische U20-Meisterschaft.

Als Ersatz engagierte der VC kurzfristig Matthias Brückl. Der in Schwandorf wohnende Junglehrer ist im Raum Amberg kein Unbekannter. Zwar hat er das Volleyballspielen in Cham bei Klaus Drauschke, dem jetzigen BVV-Präsidenten, gelernt, vor Jahren stand er aber auch schon für den damaligen Regionalligisten VC/TuS Hirschau auf dem Feld.

Zuletzt spielte Matthias Brückl beim SV Donaustauf, ist von dort mit zum VC Amberg gewechselt. Auch wenn er aus beruflichen und privaten Gründen mit der Mannschaft bisher nur sporadisch trainieren konnte, aufgrund seiner spielerischen Qualität geht Trainer Andrej Büschel optimistisch in das Spiel am kommenden Sonntag.

Für jeden Zuschauer hat der VC Amberg auch dieses Mal wieder ein kleines Überraschungsgeschenk bereit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Volleyball-Bayernliga (20)VC Amberg (20)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.