Volleyball Bayernliga
VC Amberg vor vermeintlich leichter Aufgabe

Der Mann im Hintergrund beim VC Amberg: Teammanager Gerd Spies (Bild) ist es zusammen mit Roy Nanka zu verdanken, dass in Amberg wieder höherklassiger Volleyball zu sehen ist. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
18.11.2016
127
0

Die Bayernliga-Volleyballer des VC Amberg haben die vermeidbare Niederlage gegen den Spitzenreiter noch nicht ganz verdaut. Da trifft es sich gut, dass sie nun auf einen vermeintlich leichten Brocken treffen.

Nach dem Schlagerspiel am vergangenen Wochenende zu Hause gegen den Spitzenreiter VfL Volkach mit einem unglücklichen Ausgang für den VC haben die Amberger Jungs an diesem Wochenende die Chance auf ein Erfolgserlebnis. Es geht zum bisher sieglosen TSV Neunkirchen am Brand.

So richtig verdaut hat die Mannschaft um VC-Spielführer David Fecko die vermeidbare Niederlage am vergangenen Sonntag noch nicht. Denn damit wurde eine große Chance verpasst, sich in der Tabelle oben festzusetzen. Da sind die Komplimente, die der Spitzenreiter aus Volkach dem jungen Amberger Team und den Organisatoren des VC nach dem Spiel und auf ihrer Homepage spendete, nur ein schwacher Trost. Gut, dass die nächsten beiden Spiele der Truppe von Trainer Andrej Büschel die Gelegenheit bieten, Punkte zu sammeln: Es geht gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel.

Zunächst treten die VC-Volleyballer am Samstag, 19. November, um 20 Uhr beim Tabellenletzten TSV Neunkirchen a. B. an, bevor dann eine Woche später am Sonntag, 27. November, der TV Faulbach sein Gastspiel in Amberg gibt. Von der Papierform her fährt der VC natürlich als klarer Favorit nach Neunkirchen, der bisher in allen fünf Spielen in der bisherigen Saison als Verlierer vom Platz ging. Einen Gegner zu unterschätzen kann aber gerade im Volleyball zu einem bösen Erwachen führen. Die Amberger Jungs sollten es daher tunlichst vermeiden, nicht mit voller Konzentration zu Werke zu gehen. Andrej Büschel steht dieses Mal wieder der gesamte Kader zur Verfügung, also auch "Flo" Wachler und der nach seiner Schulterverletzung wieder ins Training eingestiegene Mittelblocker Wenzel Huber.
Weitere Beiträge zu den Themen: VC Amberg (20)Volleyball Bayernliga Männer (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.