Volleyball
Herkulesaufgaben für Aufsteiger SV Hahnbach II

Sport
Amberg in der Oberpfalz
15.01.2016
44
0

Schwerer können die Aufgaben nicht sein: Schlusslicht SV Hahnbach II empfängt am Samstag, 16. Januar (ab 14 Uhr, Josef-Graf-Halle), in der Landesliga Nord-Ost Frauen Spitzenreiter SG Weiden/Vohenstrauß und den Tabellenzweiten TSV Neutraubling. Schon der ein oder andere Satzgewinn des Aufsteigers wäre eine Riesenüberraschung.

Beim BSV 98 Bayreuth sind am Samstag (ab 14 Uhr) der Neuling VC Schwandorf und TB/ASV Regenstauf II zu Besuch. Zwei wichtige Heimpartien stehen für den TuS Schnaittenbach mit Trainer Thomas Groha an. Am Samstag um 14 Uhr wird in der Schulturnhalle das Rückspiel gegen den SV Wilting angepfiffen. Aus dem Hinspiel gibt es noch eine Rechnung zu begleichen, damals verloren die Schnaittenbacherinnen in vier Sätzen.

Extrem wichtig ist jedoch dann das Duell mit der VG Hof - diese Mannschaft steht unmittelbar in der Tabelle vor dem TuS und kommt mit zwei klaren Heimsiegen im Rücken in die Kaolinstadt. Die Hofer brennen auf die drei Punkte, da das Heimspiel verloren wurde. Die Groha-Truppe muss an die Leistung aus den beiden ersten Sätzen in Regenstauf anknüpfen, um Punkte einzufahren. Sie baut auch auf die Unterstützung der Fans und somit die entsprechende Atmosphäre in der Halle.

Der erste komplette Spieltag in diesem Jahr wird in der Bezirksliga der Frauen ausgetragen. Dabei treffen die beiden Erstplatzierten der Tabelle, Spitzenreiter SC Ettmannsdorf und SV TuS/DJK Grafenwöhr, in Grafenwöhr aufeinander, Dritter im Bunde ist der TV Vohenstrauß. Die Reiter-Truppe aus Grafenwöhr braucht unbedingt die drei Punkte gegen den SCE, um den Titelkampf spannend zu halten. Der ASV Schwend erwartet am Samstag ab 15 Uhr in der Birglandhalle den SV Wenzenbach und FC Miltach, ASV-Trainer Herbert Hubner will mit seinem Team punkten.

Der SSV Roßbach/Wald empfängt am Samstag (14 Uhr) den TV Furth im Wald und den MTV Pegnitz.

In der Bezirksliga der Männer fordert der FC Miltach am Samstag (ab 15 Uhr) in eigener Halle die SGS Amberg und den VC Hohenfels-Parsberg heraus. Gleich im ersten Spiel könnte die SGS punkten und damit den Abstand zum FCM vergrößern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.