Volleyball-Jugendbereich
Nordbayerns Beste in Amberg

Im Volleyball-Jugendbereich ist die Zeit der nordbayerischen Titelkämpfe, am Wochenende ermitteln die U 14 und U 20 ihre Meister. Die U 14-Mädchen sind zwei Tage zu Gast in Neudrossenfeld, drei Fahrkarten zur bayerischen Meisterschaft werden vergeben. Der SV Hahnbach als Vizemeister der Oberpfalz trifft auf den TSV Ansbach, TSV Eintracht Rottenberg und den BSV 98 Bayreuth. In der anderen Gruppe hat es der Meister der Oberpfalz, TB/ASV Regenstauf, mit Gastgeber N.H. Young Volleys, der DJK Karbach und dem FC Dombühl zu tun.

Die besten acht Bubenteams kommen nach Amberg, wo die SGS Amberg als Ausrichter in den Hallen der Dreifaltigkeitsschule fungiert. Am Samstag, 5. März, ab 10.30 Uhr spielen in der Gruppe A der TV Altdorf, TSV Rottendorf und TV Waldmünchen aus der Oberpfalz. Die SGS Amberg als Oberpfalzmeister hat den SC Memmelsdorf, TSV Röttingen und TuS Frammersbach zum Gegner. Sonntag, 6. März, geht es ab 10 Uhr weiter. Die drei Erstplatzierten dürfen zur bayerischen Meisterschaft am 16. April. In Regenstauf trifft sich die U 20 weiblich: VC Schwandorf, TV Altdorf, TV/DJK Hammelburg, BSV 98 Bayreuth, N.H.Young Volleys, TB/ASV Regenstauf, DJK Karbach und TV Bad Windsheim. Die U 20 Buben treffen sich in Hammelburg, wo sich sieben Teams um drei Tickets für die "Bayerische" am 9. April streiten: TSV Zirndorf, TV/DJK Hammelburg, VSG Coburg/Grub, SC Memmelsdorf, TB/ASV Regenstauf, TSV Röttingen, SV Schwaig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jugend (200)Volleyball (154)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.