Volleyball: SV Hahnbach beim bereits als Absteiger feststehenden TSV Abensberg
Ein Sieg ist Pflicht

Sport
Amberg in der Oberpfalz
26.02.2016
14
0

Hahnbach. Die Volleyballerinnen des SV Hahnbach sind am Sonntag, 28. Februar, in der Bayernliga Nord beim Tabellenletzten und bereits als Absteiger feststehenden TSV Abensberg zu Gast. Spielbeginn in der Mehrzweckhalle an der Stadion-straße 17 ist um 14 Uhr.

Alles andere als ein Erfolg gegen den noch sieglosen Aufsteiger aus Niederbayern wäre aus Hahnbacher Sicht eine große Enttäuschung. Bis auf Zuspielerin Katharina Maier (Studium) und Youngster Lorena Tilgen (Jugendmeisterschaften) kann Hahnbachs Trainer Sigi Meier auf seinen kompletten Kader mit Johann Arndt (Libera), Corey Block, Julia Piater und Cornelia Sollfrank (Mittelblock), Veronika Dehling und Annika Markert (Diagonal), Kapitänin Anna Dotzler, Sandra Ringel und Anne Wagner (Außen) sowie Christina Winkler (Zuspiel) zurückgreifen.

Trotz des aktuellen Unterschiedes von 31 Punkten für den SV Hahnbach und 2 für den TSV Abensberg fordert er von seinen Schützlingen eine konzentrierte und engagierte Leistung. Denn gerade gegen die schwächeren Teams passen sich seine Spielerinnen oftmals dem Gegner an und bleiben deswegen weit unter ihren Möglichkeiten.

In jedem Fall sollen am Sonntag auch die Spielerinnen vermehrt zum Einsatz kommen, die bis jetzt weniger oder kaum Spielpraxis gesammelt haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.