Volleyball: SV Hahnbach beim Meister
Nur noch um die Ehre

Hahnbachs Trainer Sigi Meier ist zufrieden mit der Saison. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
10.03.2016
17
0

Hahnbach. Zum abschließenden Spiel der Bayernligasaison 2015/2016 treten die Volleyballerinnen des SV Hahnbach bei den bereits als Meister und Aufsteiger feststehenden Neudrossenfeld/Hollfeld Young Volleys an. Beginn in Neudrossenfeld ist am Sonntag, 13. März, um 15 Uhr.

Für beide Teams geht es im Vergleich Erster gegen Vierter nur mehr um die Ehre. Die Hahnbacherinnen haben sich nach dem Abstieg aus der Regionalliga und dem Abgang von vier Stammspielerinnen wieder gefangen und sind im Laufe der Saison immer mehr zusammengewachsen. Mit der 15-jährigen Lorena Tilgen und den Neuzugängen Corey Block, Annika Markert und Anne Wagner wurden vier neue Spielerinnen ins Team integriert, zudem durfte mit der erst 14-jährigen Lena Meier ein weiteres Nachwuchstalent erstmals Bayernligaluft schnuppern.

Am Sonntag wollen die Vilstalerinnen noch einmal eine ordentliche Leistung zeigen und die Begegnung mit der gebotenen sportlichen Fairness angehen. Hahnbachs Trainer Sigi Meier: "Wir freuen uns, Teil der Aufstiegsfeierlichkeiten der Young Volleys zu sein. Wir haben gute Erinnerungen an Neudrossenfeld, machten wir doch vor zwei Jahren dort unseren frühzeitigen Aufstieg perfekt." Mit Johanna Arndt als Libera, Corey Block, Julia Piater und Cornelia Sollfrank im Mittelblock, Veronika Dehling und Annika Markert auf Diagonal, Kapitänin Anna Dotzler und Sandra Ringel im Außenangriff sowie den Zuspielerinnen Katharina Maier und Christina Winkler steht ihm ein Kader zur Verfügung, der die Punkte nicht kampflos in Oberfranken lassen will.

Lorena Tilgen wird den Coach aufgrund ihrer leichten Sprunggelenkverletzung erneut auf der Bank unterstützen, aus dienstlichen Gründen fehlt Anne Wagner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.