Volleyball: U14 des SV Hahnbach Dritter bei "Nordbayerischer"
Zur "Bayerischen"

Platz drei bei der "Nordbayerischen" und die Qualifikation für die bayerische Meisterschaft bejubelte die U 14 des SV Hahnbach mit (von links) Lea Borawski, Malinda Rosemann, Mandy Duric, Trainerin Lisa Lederer, Kathi Fenk, Sina Ströhl, Kathi Meier und Louisa Tilgen.
Sport
Amberg in der Oberpfalz
09.03.2016
33
0

Hahnbach. Zwei Oberpfälzer Teams auf dem Treppchen: Bei der nordbayerischen Volleyball-Meisterschaft der Altersklasse U 14 holte sich der TB/ASV Regenstauf den Titel mit einem 25:21/25:17-Finalsieg gegen den TSV Ansbach. Völlig überraschend wurde der von Lisa Lederer betreute SV Hahnbach Dritter und qualifizierte sich damit für die "Bayerische" am 16. April in Ansbach.

In den Gruppenspielen mussten sich die Hahnbacher Mädchen, die nicht in Topbesetzung nach Neudrossenfeld fuhren, nur dem späteren Vizemeister TSV Ansbach mit 21:23/21:23 beugen. Gegen Bayreuth und Rottenberg gewannen sie klar. Im Überkreuzspiel gegen Dombühl schaffte der SV Hahnbach mit einem 25:15/25:8-Erfolg ohne große Mühen den Einzug in das Viertelfinale. Dort trafen die Lederer-Schützlinge auf den Oberpfalzmeister TB/ASV Regenstauf, der mit einem 25:10 und 25:13 die ersatzgeschwächte SVH-Truppe schnell abfertigte.

Nach dieser deutlichen Niederlage sprach die Trainerin ihren Spielerinnen Mut zu und motivierte sie noch einmal. Zudem verstärkte die nachgereiste Kathi Meier das Team in der Partie gegen die DJK Karbach. Diese wurde mit Sprungaufschlägen von Louisa Tilgen und gewitztem Spiel mit 25:13 und 25:15 aus der Halle gefegt.

Glücklich nahmen die Hahnbacherinnen bei der Siegerehrung die heiß begehrten T-Shirts mit dem Aufdruck "Bayerische Jugendmeisterschaften 2016" entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.