Zum 17. Mal
Amberger Piratentriathlon am 23. Juli

Schwimmbrille runter und dann rauf aufs Rad. Bild: Rauch
Sport
Amberg in der Oberpfalz
07.07.2016
69
0

Die Oberpfälzer Piraten haben ihre Schlachtschiffe, nämlich ihre Räder schon geputzt. Die Badesachen waren auch schon im Einsatz und die Laufschuhe sind geschnürt. Wenn es am 23. Juli - inzwischen schon zum 17. Male - heißt, beim Amberger Piratentriathlon zu starten, können sich die Kids ihre Fitness beweisen.

Aber noch ist Zeit fürs Training bis Franz Gerl von der SGS Amberg den Startschuss geben wird. In bewährter Weise findet dieser sportliche Dreikampf um das Kurfürstenbad herum und im Gelände der Landesgartenschau statt - fern aller Straßen. Diese Amberger Triathlonveranstaltung hat im Oberpfälzer Sportkalender inzwischen ihren festen Platz. Unter Federführung der Sportgemeinschaft Siemens und in enger Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Amberg, dem Jugendamt, Sportamt Amberg sowie Schirmherr Thomas Binder aus Ursensollen wird die kampfeslustige Meute zunächst in die Schwimmbahnen im Kurfürstenbad geschickt.

Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahren können an diesem Abenteuer teilnehmen, das auch 2016 wieder für den sogenannten Oberpfälzer Kids-Cup zählt. Je nach Altersklasse sind verschiedene Distanzen zu bewältigen, die auch in Amberg nach dem Reglement der Deutschen-Triathlon-Union (DTU) durchaus kindgerecht ausgelegt sind: Die Kids der Jahrgänge 2007 und 2008 (DTU-Klasse C) schwimmen 100 m im Kurfürstenbad, absolvieren 3 km auf dem Rad und laufen 400 m, Schüler der Jahrgänge 2005 und 2006 (DTU-Klasse B) müssen 200 m schwimmen, 6 km radeln und abschließend 900 m laufen. Die Teilnehmer der Jahrgänge 2001 bis 2004 (DTU-Klasse A) werden 300 m auf der Schwimmbahn, 9 km auf dem Rad sein und nach 2000 m schließlich das Zielbanner durchlaufen.

Zum Hineinschnuppern in die Triathlonwelt gibt es für die Jahrgänge 2009 und 2010 wieder den Aquathlon (Schüler D). Nach 50 m Schwimmen und 200 m Laufen wird auch für die kleinsten Piraten dieses erste Abenteuer geschafft sein. Die Starts erfolgen ab 14 Uhr, die einzelnen Altersklassen gehen getrennt ins Rennen. Um jedes Risiko auszuschließen, besteht beim Radfahren natürlich Helmpflicht. Es sind alle verkehrssicheren Fahrradtypen - ausgenommen Rennräder - erlaubt.

Nach dem Triathlonabenteuer können die Duschen und Umkleidekabinen des Amberger Kurfürstenbades genutzt werden. Wer sich anmelden möchte, findet im Internet unter www.piratentriathlon.de weitere Informationen. Ebenfalls ist dies über das Ferienprogramm der Stadt Amberg per Anmeldeformular möglich.

Besorgte Eltern können übrigens beruhigt sein: Sollte durch Wetterkapriolen die Gesundheit der Teilnehmer ernsthaft gefährdet sein, findet die Veranstaltung nicht statt - es gibt aber einen Ersatztermin im September.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.