18. Geburtstag, Führerscheinneuling und dann gleich Unfall mit Papas Mercedes
Mieser Start ins Autofahrerleben

Das war richtig Pech. Ein Auszubildender startete an seinem 18. Geburtstag ausgesprochen unglücklich in den mobilen Lebensabschnitt.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der junge Mann nur wenige Stunden vorher seinen Führerschein frisch vom Amt abgeholt und war am Montag gegen 20 Uhr gleich mit dem Mercedes seines Vaters im Stadtgebiet unterwegs, als er in einen Unfall verwickelt wurde. Nun ist auch noch nicht ganz klar, wer Schuld ist. Fest steht, der Unfall ereignete sich am Wingershofertorplatz. Der Führerscheinneuling fuhr vom Kaiser-Wilhelm-Ring kommend Richtung Kurfürstenbad. Er überquerte zeitgleich mit einem 66-jährigen Fahrer eines Kia, der vom Schlossgraben herausfuhr, die Kreuzung.

4000 Euro Schaden


Die beiden Fahrzeuge kollidierten, wobei der Mercedes an der Fahrerseite und der Kia an der Frontpartie beschädigt wurden, heißt es im Polizeibericht weiter. Der Schaden beläuft sich auf rund 4000 Euro. Der gerade Volljährige blieb unverletzt, der 66-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, die er aber von seinem Hausarzt behandeln lassen wollte.

Zeugen gesucht


Bei der Unfallaufnahme gaben beide Fahrer gegenüber den Beamten an, bei Grünlicht in die Kreuzung eingefahren zu sein.

Um nun die Schuldfrage klären zu können, werden Zeugen des Unfalls gebeten, sich mit der Polizei Amberg, 09621/890-0, in Verbindung zu setzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2685)Unfall (821)18-Jähriger (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.