28-Jähriger fährt Bekannten zur Polizei und muss nun selbst mit Anzeige rechnen
Mann fährt betrunken zur Polizei

Ein 28-Jähriger fuhr am Samstag seinen Freund zu Polizei, hatte jedoch selbst 1,12 Promille.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 28-Jähriger am Samstag, 27. August, gegen 21.00 Uhr seinen Bekannten mit dem Auto zur Polizeiwache in Amberg. Der Beifahrer wollte einen Verlust anzeigen. Da der Fahrer aber nach Alkohol roch, führten die Beamten einen Alkoholtest durch. Sie stellten 1,12 Promille bei dem 28-Jährigen fest. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2684)Alkohol (91)Trunkenheitsfahrt (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.