300-jährige Geschichte als Garnisonsstadt
Erbseneintopf statt Souper

Amberg. Amberg kann heuer auf eine 300-jährige Geschichte als Garnisonsstadt zurückblicken. Doch diese Tradition wird bald Geschichte sein, denn mit der Verlegung der Panzerbrigade 12 "Oberpfalz" nach Cham (Oberbürgermeister Michael Cerny sprach beim Empfang vor dem Heimkehrerappell von der "strategischen Verlegung des Stabes der Brigade an die tschechische Grenze") wird keine Truppe mehr in Amberg stationiert sein.

Der Rückkehrerappell war für die Soldaten der "Zwölfer", die zwischen Juni 2015 und Anfang April Auslandseinsätze (Afghanistan, Mali, Irak, Türkei, Kosovo und Südsudan) absolviert hatten, doch auch in der 300-jährigen Garnisons-Geschichte von Amberg finden sich Auslandseinsätze. Auf einen davon ging Oberbürgermeister Michael Cerny beim Empfang im Amberger Rathaus ein. Diese Geschichte handelte vom 1. Bataillon des 10. Infanterie-Regiments, das laut Cerny zur Begleitung von König Otto I. auf seiner Fahrt nach Griechenland auserkoren war.

Im Tagebuch eines Korporals aus dem Jahr 1821 ist der sechswöchige Marsch über die Alpen vermerkt, am 22. Dezember erreichten die Soldaten Triest, mit der gesamten internationalen Flotte dann am 30. Januar 1833 Griechenland. Der Amberger berichtet laut Michael Cerny in seinem Tagebuch einerseits von der Schönheit der Landschaft und der Vegetation sowie von positiven Begegnungen mit der griechischen Bevölkerung. Andererseits beschreibt er viele Entbehrungen und Strapazen, zum Beispiel "wahrhaft schreckliche Abgründe", stundenlange Märsche durch Sümpfe und das Durchschreiten von Bergbächen.

Die Rückkehr des Bataillons nach Amberg begann am 4. Dezember 1834 mit dem Einschiffen. Knapp drei Monate dauerte die Reise in die Heimat. Dort aber wurden die Soldaten euphorisch gefeiert, zum Beispiel mit einem großen Souper samt Ball zu Ehren der aus Griechenland zurückgekehrten Offiziere. Gefeiert wurde auch dieses Mal die Rückkehr der "Zwölfer", allerdings nicht mit Souper und Ball, sondern mit Erbseneintopf aus der Gulaschkanone und Bier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jubiläum (365)Garnison (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.