40 Jahre Weißer Ring
Im Sinne der Opfer

Seit 1976 gibt der Weiße Ring Kriminalitätsopfern eine Stimme und hilft Menschen in Notlagen. Das Herz ist dabei die Außenstelle. Von hier aus wird die ehrenamtliche Opferhilfe koordiniert. Auch in Amberg-Sulzbach.

Amberg. Den Tag der Kriminalitätsopfer, den es am Dienstag zum 25. Mal gab, nahm Rüdiger Niethammer zum Anlass, an den Weißen Ring zu erinnern, der heuer 40 Jahre alt wird. Niethammer, ehemaliger Chef der Amberger Polizeidirektion, leitet die Außenstelle mit Sitz in Freudenberg.

Niethammer erinnert sich: "Früher gab es für Opfer von Straftaten keine Lobby. Keinen, der für sie einstand und der für ihre Nöte, ihre Belange und ihre Bedürfnisse kämpfte." Das sei nun anders. Der Weiße Ring helfe ganz praktisch - etwa durch Trost und Beistand, Begleitung zur Polizei oder zu Gerichten, durch Empfehlungen anderer Organisationen oder durch Vermittlung finanzieller Hilfen. Darüber hinaus trete der Verein aber auch öffentlich für ihre Belange und Bedürfnisse ein und sei zudem auf dem Feld der Kriminalprävention aktiv, um Verbrechen zu verhindern.

Mittlerweile gebe es ein flächendeckendes Netzwerk in Deutschland: 420 Außenstellen, 3200 ehrenamtliche Mitarbeiter und über 100 000 Förderer. Zudem verfügt die Hilfsorganisation über ein bundesweites kostenloses Opfer-Telefon, das unter der 11 60 06 an allen sieben Wochentagen von 7 bis 22 Uhr erreichbar ist.

Doch Niethammer wird in einer Pressemitteilung auch deutlich. Trotz der vielen Erfolge sei die Situation der Opfer nach wie vor nicht optimal: "Es dreht sich nach wie vor viel zu viel um den Täter. Weil nach wie vor Menschen schuldlos durch ein Verbrechen in Not geraten und praktische Hilfe, Beistand und Orientierung brauchen, muss es den Weißen Ring geben. Darum sind 40 Jahre Opferhilfe kein Grund, sich zurückzuziehen, sondern unser Engagement mit aller Leidenschaft weiter zu betreiben. Im Sinne der Opfer."

Die Außenstelle ist für die Stadt und den Landkreis zuständig. Leiter Rüdiger Niethammer erteilt unter 09627/92 48 48 Auskünfte. Im vergangenen Jahr seien 40 Menschen, die eine Straftat über sich ergehen lassen mussten, betreut und beraten worden, ergänzt Niethammer.
Weitere Beiträge zu den Themen: weißer Ring (5)Rüdiger Niethammer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.