44-Jähriger kann sich kaum mehr im Sattel halten
Blauer Radler

Es waren nicht nur die Schlangenlinien, die er auf seinem Weg durch die Schlachthausstraße fuhr. Der 44-Jährige, so schildert es Ingo Witte von der Polizeiinspektion Amberg, "rutschte ständig mit den Füßen von den Pedalen". Der Radfahrer war einer Streife am Montagabend gegen 22.30 Uhr aufgefallen. Schnell wurde den Beamten klar, dass der Mann nicht mehr in der Lage war, sein Gefährt sicher durch die Nacht zu steuern. Zumal er bei der Kontrolle "beinahe vom Fahrrad fiel und sich nur schwankend auf seinen Beinen halten konnte", wie Witte berichtete. Wegen eines Wertes von mehr als 1,5 Promille und der Ausfallerscheinungen musste der Radler eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Er kassiert eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und durfte am Montag natürlich nicht mehr aufsteigen.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.