4700 Quadratmeter groß
Die Raigeringer bekommen einen Panduren-Spielplatz

Panduren-Schaukel, Panduren-Wippe, Panduren-Spielschloss - schon die Geräte hören sich vielversprechend und ein bisschen ungewöhnlich an. "Mitten in Raigering", verkündete Baureferent Markus Kühne im Bauausschuss, entsteht ein Spiel- und Bolzplatz für alle Altersgruppen. Die Fläche am Burschenweg grenzt an die Hochwasserfreilegung an und ist über 4700 Quadratmeter groß. Als Thema für die Gestaltung wurden die Panduren gewählt, der Beiname, auf den die Raigeringer so stolz sind und der mit ihrer Geschichte verbunden ist. Laut Kühne belaufen sich die Kosten auf rund 150 000 Euro. Der Ausschuss stimmte zu. Zuvor hatte Stadtrat Helmut Weigl (CSU) das Konzept gelobt ("sehr attraktiv") und Dieter Amann (SPD) sich solche Spielplätze auch für andere Stadtviertel gewünscht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.