500 Euro für den Hospizverein
Spende auf dem kurzen Dienstweg

Die Beschäftigten der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben spendeten 500 Euro an den Hospizverein. Anton Dirnberger (rechts), der die Amberger Nebenstelle der Behörde koordiniert, übergab den Scheck an Vorsitzende Irmgard Huber. Mit dem Geld soll die Arbeit der Ehrenamtlichen gefördert werden, die in der Sterbebegleitung tätig sind. Die Idee, einen örtlichen und gemeinnützigen Verein finanziell zu unterstützen, sei im kleinen Kreis entstanden und von allen Mitarbeitern wohlwollend aufgenommen worden. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.