Aktion des VdK
Barrieren sollen verschwinden

Weg mit den Barrieren: Mit dieser Kampagne will der VdK all das beseitigen, was das Leben schwer macht. Barrieren sind nicht nur baulicher Natur, sondern existieren auch in Köpfen.

Bei der Versammlung des VdK-Ortsverbands Süd-Ost stellte dessen Vorsitzende Marianne Kies-Baldasty die Kampagne vor. Barrieren seien ein Dauerproblem der Gesellschaft. Im öffentlichen Leben und in den Köpfen "machen sie uns häufig das Leben schwer". Baldasty fragte, wer noch nie vor unüberwindbaren Hindernissen gestanden sei - sei es mit dem Kinderwagen, mit Krücken oder mit dem Rollator. Probleme ließen sich manchmal leichter lösen, wenn manch starre Strukturen, zum Beispiel in der Verwaltung oder in der menschlichen Natur, nicht vorhanden wären, fuhr die VdK-Vorsitzende fort. Dem Sozialverband sei bewusst, dass sich nicht alle Barrieren schnell beseitigen lassen. "Aber da, wo es möglich ist, brauchen wir Unterstützung", sagte sie. "Es muss eine Infrastruktur geschaffen werden, in der sich Menschen mit Behinderungen barrierefrei bewegen können", erklärte sie.

In ihrem Rückblick auf 2015 führte sie aus, dass der VdK eine Menge bewegt habe. Der Ortsverband gratulierte 168 Jubilaren zum Geburtstag, besuchte 68 Menschen an Weihnachten in den Pflegeheimen und viele Kranke daheim oder in der Klinik. Süd-Ost habe sich auch an der Sammlung "Helft Wunden heilen" beteiligt. Weiter erwähnte die Vorsitzende Busfahrten und das gemeinsame Frühstück in der Elternschule.

Bürgermeister Martin Preuß bezeichnete die Barrierefreiheit als einen Baustein, der immer wichtiger werde. Die Stadt werde die VdK-Aktion "Weg mit den Barrieren" unterstützen und vorantreiben.

Kräftig zugelegtDer VdK ist ein Sozialverband und sieht sich nach eigenen Angaben als Lobby für Rentner, Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke, Pflegebedürftige und deren Angehörige, Familien, ältere Arbeitnehmer und Arbeitslose.

Bundesweit hat er 1,75 Millionen Mitglieder, in Bayern sind es über 650 000. Dem Kreisverband Amberg-Sulzbach gehören 9500 Menschen an, der Ortsverband Süd-Ost hat 1557 Mitglieder. Im April 2012 waren es noch 1390.
Weitere Beiträge zu den Themen: VdK (68)Barrierefreiheit (74)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.