Aktion „Mission 1000“ mit Rallye-Legende Walter Röhrl
Porschefahrer geben beim Spenden Gas

Aus den Händen von Rallye-Legende Walter Röhrl (rechts) nahm Bürgermeister Martin Preuß den Scheck über 4000 Euro für die Bürger-Stiftung entgegen. Das Geld stammt schon vorab aus der Aktion "Mission 1000", einem Porschetreffen vom 16. bis 18. September in Roding. Bild: hfz

Amberg/Roding. Die Freude der Beschenkten war groß: Auch wenn die "Mission 1000", das gemeinnützige, kulturhistorische Porschetreffen in Roding, erst Mitte September stattfindet, wurden die ersten 20 000 Euro an Spenden bereits an die Empfänger übergeben - die Summe, die sich laut einer Pressemitteilung ergibt, wenn mindestens 1000 Porsche zum Treffen von Freitag, 16., bis Sonntag, 18. September, anrollen und ihre Fahrer jeweils 20 Euro Teilnahmegebühr bezahlen.

Notleidenden helfen


Der Caritasverband für den Landkreis Schwandorf sowie die Amberger Bürger-Stiftung erhielten jeweils 4000 Euro; damit wollen die Verantwortlichen Menschen und Familien im Landkreis unter die Arme greifen, die aufgrund von Erkrankungen oder Behinderungen in Not geraten sind.

Nach der Übergabe zeigten die Macher der "Mission 1000" noch einmal auf, was die Gäste beim Porschetreffen am Sonntag, 18. September, erwartet. Eines der Schmuckstücke ist der komplexeste und effizienteste Rennwagen, den Porsche je entwickelt hat - der LMP1 919 Hybrid, das Modell, mit dem das Porsche-Werksteam 2015 das 24-Stunden-Rennen in Le Mans sowie die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC gewann.

911 Turbo Targa Moonracer


Auch der bb 911 Turbo Targa Moonracer, eine Neuinterpretation des berühmten bb Rainbow ist ein ganz besonderer Traum auf vier Rädern; Grundlage ist ein weißer 80er Porsche Targa, dessen Design die charakteristischen Streifen des farbenfrohen Vorgängers in edlen Silbertönen wieder aufgenommen hat.

Außerdem sind in Roding erstmals drei Heigo-Porsche gemeinsam bei einer Veranstaltung zu sehen - eine Weltpremiere, auf die das "Mission 1000"-Team besonders stolz ist. Informationen zur Veranstaltung, gibt es unter www.mission-1000.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.