Alle Beschuldigten betrunken
Schlägerei mit zehn Beteiligten

Symbolbild: dpa

Am Montagmorgen, kurz vor Beginn der Sperrzeit, gab es im Hafnergäßchen eine Schlägerei zwischen zehn - zum Teil mit 2,2 Promille alkoholisierten - Personen. Eine 19-Jährige und ein 24-Jähriger sollen dabei mit Pfefferspray auf eine Personengruppe gesprüht und sechs Personen verletzt haben.

Wie die Polizei weiter meldet, gingen drei der Verletzten auf die beiden Sprüher los, schlugen sie und traten sie zu Boden. Die 19-Jährige musste daraufhin leicht verletzt ins Klinikum Amberg eingeliefert und behandelt werden.

Die insgesamt fünf Beschuldigten wurden zur weiteren Sachbearbeitung zur Polizeiinspektion Amberg gebracht. Die Staatsanwaltschaft Amberg ordnete bei allen fünf Beschuldigten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Pfeffersprays an.

Welches Motiv für den Pfeffersprayeinsatz zugrunde lag, müssen die laufenden Ermittlungen ergeben. Beide Parteien müssen sich jeweils wegen einer gefährlichen Körperverletzung verantworten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Körperverletzung (88)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.