Altstadtfest in Amberg
Live-Blog unserer Reporter

Jugendreporter, Live-Blogger, Altstadtfest-Experten: Das sind sie, unsere Berichterstatter von der Festmeile. Per Handy-App versorgten sie das Onetz rund um die Uhr mit Nachrichten. Bilder: Hartl (3)
Der eine ging am frühen Sonntagmorgen gerade erst ins Bett, da stand der andere schon wieder auf: Nahezu rund und um die Uhr haben die Jugendreporter der Amberger Zeitung das Geschehen auf dem Altstadtfest im Onetz gebloggt. Entstanden sind auf diese Weise mehr als 100 bebilderte Kurzbeiträge, die die wichtigsten Ereignisse auf den Straßen und Plätzen quasi in Echtzeit dokumentierten - und natürlich weiterhin nachzulesen sind.

Netz überlastet

Als Herausforderung erwies sich für die Live-Blogger das zeitweise überlastete Handy-Netz. Bei geschätzt mehr als 20 000 Besuchern in der Innenstadt waren Megabytes mindestens so begehrt wie Bier und Bratwürste. Dennoch klappte die Übertragung - durch Hartnäckigkeit und ein paar technische Kniffe.

Spielebus geht online

Live-Bloggerin Luca Hajek (16) aus Kümmersbruck war in Doppelfunktion unterwegs. Sie gehört zum Team, das Maxl, den Spielebus des Landkreises, betreut. Der Bus wartete am Samstagnachmittag im Innenhof des Landratsamtes auf Buben und Mädchen. Und so postete Luca nicht nur vom Kinderschminken, sondern auch von den sonstigen Geschehnissen rund um die Landratsamt-Bühne.

Versumpft im Vis-à-Vis

Als draußen auf den Plätzen die Bierbänke längst auf die Tische geklappt waren, ging die Party in den Gaststätten und Kneipen weiter. Mittendrin die Live-Blogger. Einer (Name der Redaktion bekannt) versumpfte auf der "Nachkirwa" im Vis-à-Vis, ein anderer gab sich beim Motörblöck-Konzert im Engelchen bis zum bitteren Ende dem Headbangen hin. Das nennt man vollen Einsatz.

Dem Mutzbraten auf der Spur

Manche haben es im Programmheft gelesen und sich gefragt, was das ist: Mutzbraten stand auch auf dem Altstadtfest im Speiseplan. Die Onetz-Reporter gingen auf die Suche und wurden am Marktplatz neben der Bühne fündig. "Mutz? Was ist das eigentlich?", fragte Andrea Mußemann. "Das kommt aus Thüringen und ist bei uns die Sau", klärte Grillmeister Thomas Martinek sie auf. Allerdings wird das Fleisch auf Spießen gegrillt.

Wetter-Kapriolen

Dass es am Samstagabend in der Amberger Innenstadt nahezu trocken geblieben war, konnten viele Landkreisbewohner kaum glauben. Während in Amberg getanzt wurde, gingen in Sulzbach-Rosenberg und Freudenberg heftige Regenfälle nieder. Auch innerhalb der Stadt spielte das Wetter verrückt. Kaum hatte ein Live-Blogger Regen am Multifunktionsplatz gemeldet, gab der andere am Roßmarkt schon Entwarnung.

Die Teilnehmer

Unterwegs waren von Freitagnachmittag bis Sonntagnacht Christian Adamczyk, Andreas Brückmann, Luca Hajek, Eduard Koller, Wolfgang Ruppert, Laura Schertl, Hanna Schöpf, Florian Singer, Miriam Wittich und Michael Wolf. Sie wurden begleitet von Uli Piehler, Andrea Mußemann und Dominik Konrad aus der AZ-Redaktion.

Das war das Altstadtfest in Amberg
Weitere Beiträge zu den Themen: Altstadtfest2016 (85)Live-Blog (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.