Amberger Delegation besucht Partnerstadt Périgueux
Audienz bei Audi

Die Freundschaft zwischen Amberg und der Partnerstadt Périgueux feiert 50. Geburtstag. OB Michael Cerny reiste deswegen mit einer Delegation nach Frankreich. Im Frühjahr ist der Gegenbesuch.

Amberg. 50 Jahre Périgueux-Amberg - anlässlich dieses besonderen Jubiläums reiste eine fünfköpfige Delegation aus Amberg mit Oberbürgermeister Michael Cerny an der Spitze in die in der französischen Region Aquitanien gelegene Partnerstadt. Im Mittelpunkt der dreitägigen Visite stand laut einer Mitteilung aus dem Rathaus ein offizieller Empfang im Museum "Vesunna" mit Bürgermeister Antoine Audi sowie Repräsentanten der Stadt Périgueux und des Freundeskreises Amberg. Aus gegebenen Anlass erfolgte auch der Eintrag ins Goldene Buch.

CSU und SPD gemeinsam


Vonseiten der Stadt nahmen mit OB Michael Cerny Kulturreferent Wolfgang Dersch, der stellvertretende CSU-Fraktionsvorsitzende Rupert Natter und SPD-Fraktionschef Birgit Fruth sowie die Vorsitzende des Freundeskreises Périgueux, Anne-Marie Brey, an dem Treffen teil.

In ihren Ansprachen richteten die Stadtoberhäupter den Blick in die Zukunft der in der Hauptsache vom Schüler- und Praktikantenaustausch getragenen Partnerschaft. Neben dem offiziellen Festakt war die Amberger Delegation dazu eingeladen, die Partnerstadt Périgueux und ihr Umland zu entdecken. In Begleitung von Martine Balout, in Périgueux für den Bereich Kunst und Geschichte zuständig und damit einer Stadtarchivarin vergleichbar, statteten die deutschen Gäste unter anderem dem Trüffelmuseum in Sorge, einer Stör- und Kaviarfarm in Neuvic sowie dem Schloss Bourdeilles einen Besuch ab.

Bald Gegenbesuch


Zudem unternahmen sie eine Fahrt durch Brantôme, das wegen der Insellage seiner Altstadt inmitten des Flusses Dronne auch "Venedig des Périgord" genannt wird. Oberbürgermeister Michael Cerny nahm außerdem die Gelegenheit wahr, seinen Amtskollegen Antoine Audi gemeinsam mit einer französischen Delegation zu einem Gegenbesuch nach Amberg einzuladen. Dieser steht laut der Pressemitteilung im Frühjahr auf dem Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Partnerstadt (10)Périgueux (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.