Apollo Optik und Café Engelchen betroffen
Wegen Einbruch geschlossen

Das Engelchen war zum wiederholten Male Ziel von Einbrechern.

"Wer einmal kommt, kommt wieder. Weil das Engelchen macht einfach Spaß": Hoffentlich nehmen die Unbekannten, die der Traditionskneipe einen ungebetenen Besuch abgestattet haben, das, was auf der Homepage des Lokals geschrieben steht, nicht wörtlich.

Nicht nur die Gaststätte an der Unteren Nabburger Straße war betroffen, sondern auch Apollo-Optik in der Georgenstraße. Dort bedienten sich die Täter ausgiebigst. Damit fand die Serie von Einbrüchen und Einbruchsversuchen, die am vergangenen Wochenende begonnen hatte, ihre Fortsetzung.

Brillen und Geräte weg


"Wegen Einbruch geschlossen": Dieses Schild hing am Donnerstag bei Apollo im Fenster. "Wir müssen alles durchzählen, alles putzen", sagte die Geschäftsführerin am Telefon. Die Eindringlinge seien nicht zimperlich vorgegangen, ließ sie durchblicken. Und: "Wir haben keine Geräte mehr." Die hätten die Herrschaften auch noch mitgenommen. Voraussichtlich Freitagmittag werde der Laden wohl wieder öffnen, hieß es.

Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums in Regensburg mitteilte, hatten die Täter die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gewählt, um über das Treppenhaus eines Geschäftshauses gewaltsam in die Apollo-Räume zu gelangen. Dort stahlen sie große Mengen an Brillengestellen und Optiker-Ausstattung im Wert von mehreren Zehntausend Euro.

Engelchen-Chef Timo Egartner war am Donnerstag kurz nach 13 Uhr ebenfalls "beim Aufräumen" und hatte vor, seine Kneipe noch im Laufe des Tages wieder aufzusperren. Nicht zum ersten Mal seien Einbrecher im Haus gewesen, berichtete der Inhaber. Nachdem sie die Eingangstür aufgehebelt hatten, suchten die Täter im Lokal nach Beute. Dabei richteten sie ihr Augenmerk laut Polizei nicht nur auf Bares, sondern auch auf ein Mischpult, einen Bildschirm, einen PC und die Musikanlage. Außerdem brachen sie einen Spielautomaten auf und holten das Geld heraus. Wie viel es war, steht noch nicht fest, der Automatenaufsteller soll es herausfinden.

Die Tatzeit konnte die Polizei bereits eingrenzen: wahrscheinlich Donnerstag zwischen 2 und 2.30 Uhr. Den Schaden an dem Automaten, der Tür und darüber hinaus schätzten die Beamten auf rund 2000 Euro.

Bürger um Hilfe gebeten


Um den Einbrechern das Handwerk legen zu können, benötigt die Amberger Polizei (09621/880-0) Hinweise aus der Bevölkerung, sowohl zu den Taten als auch zum Verbleib der genannten Gegenstände.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.