Auftakt der CSU-Sommertour
Kanal durchs Raigeringer Herz

"Ich bin ein geduldiger Mensch. Ich erkläre das auch zum 105. Mal", sagte Tiefbauamtsleiter Norbert Füger beim CSU-Ortstermin zu einem besorgten Anwohner. Baustellen machen eben immer irgendwo Probleme, vor allem, wenn eine komplette Ortsdurchfahrt gesperrt werden muss.

So wie derzeit in Raigering. Zum Auftakt der Sommertour traf sich die CSU-Fraktion im Herzen des Stadtteils, um die Kanalarbeiten in der Immenstetter Straße zu besichtigen. Eine Durchfahrt in Richtung Industriegebiet Nord ist derzeit nicht möglich. Die Arbeiten sind im Vorfeld des Neubaus eines Supermarkts nötig. "Der alte Kanal war schon immer knapp dimensioniert", betonte Füger. Die Straße wird auf einer Länge von 220 Metern von der Schlossackerstraße bis zum Schützenheim aufgerissen, "die ersten sind schon geschafft". Auf Höhe des künftigen Nahversorgers entstünden eine Querungshilfe sowie eine Bushaltestelle. "Für ganz Raigering ist diese Geschichte ein Gewinn", stellte der Tiefbauamtsleiter fest. Eine Blockade in dieser Größenordnung sei nötig, weil der Kanal direkt in der Mitte der Straße liegt und sich somit eine halbseitige Sperre nicht realisieren lasse, erklärte Füger. Einige Anwohner forderten eine bessere Beschilderung der Baustelle, damit wirklich niemand durchfährt. Fraktionsvorsitzender Dieter Mußemann gab abschließend einen Ausblick auf den geplanten Radweg in Richtung Aschach. (Im Blickpunkt)

Parallel-Sperrung: "Wenn wir das gewusst hätten ..."Zur parallelen Sperrung der Staatsstraße 2238, also die andere Zufahrtsstraße ins Industriegebiet Nord von Ammersricht aus, sagte Tiefbauamtsleiter Norbert Füger: "Wenn wir das gewusst hätten, hätten wir die Baustelle natürlich nicht in die Ferien gelegt."

Die Überschneidung der Vollsperrungen beider Zufahrtsstraßen sei nicht glücklich. Auch der Betriebsurlaub der Baufirma, die in Raigering tätig ist, fällt in diese Zeit. "Allerdings wurde uns versichert, dass durch tägliche Mehrleistung bis 19 Uhr sowie Freitagnachmittag und samstags Arbeit die Woche wieder hereingeholt wird", so Füger.

Für den Verkehr freigegeben wird die Immenstetter Straße demnach am Freitag, 9. September. Die Bautätigkeit an der Staatsstraße 2238 soll insgesamt zwei Wochen dauern und am Montag, 5. September, abgeschlossen sein. (roa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Raigering (577)CSU-Fraktion (8)Sommertour (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.