Ausstellung „Klang meines Körpers“ im Jugendzentrum
Schönheitsideale auf dem Prüfstand

Wenn es darum geht, auf den eigenen Körper zu hören und ihn kennenzulernen, sind Jugendliche mitunter unsicher. Die Ausstellung "Klang meines Körpers" will Hilfestellungen und Rat geben. Bild: Karolin Piater

Manchmal entsteht der Eindruck, dass schlanke Menschen erfolgreicher und beliebter sind. Dünn sein und gutes Aussehen gewinnen immer mehr an Bedeutung und das längst nicht mehr nur bei Mädchen.

Mit dem Ziel, Jugendliche in einem positiven Umgang mit ihrem Körper zu stärken und sie für das Thema Essstörungen zu sensibilisieren, holten das Gesundheitsamt sowie die Kommunale Jugendarbeit von Stadt und Landkreis die Ausstellung "Klang meines Körpers" ins Jugendzentrum. Unter Anleitung der Jugendpflegerinnen Birgit Schulleri und Claudia Mai sowie der Sozialpädagoginnen Irene Hug und Karolin Piater hatten 215 junge Leute die Möglichkeit, sich informieren zu lassen.

Zudem gab es Fachgespräche mit den Expertinnen Claudia Burmeister aus Regensburg und Dr. Eva Maria Haberl, Oberärztin Psychosomatik der Kinderklinik Weiden.

Ab Herbst soll es Unterstützung in Form einer Angehörigengruppe am Gesundheitsamt geben. Weitere Informationen und genaue Termine unter 09621/39-659 oder 39-669.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schule (582)Jugendzentrum (37)Essstörungen (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.