Bauarbeiten an Vilsüberquerung
Lederersteg neu eingedeckt

Die hölzerne Tragkonstruktion ist laut Stadt noch in Ordnung. Erneuert würden in den nächsten Wochen Abdichtung, Lattung und Eindeckung des Ledererstegs, der deshalb gesperrt ist. Bild: Huber
Wenn Gewohntes nicht zur Verfügung steht, merkt man erst, wie wichtig es einem ist. Vielen Fußgängern geht es jetzt so mit dem Lederersteg, auch wenn es nur ein paar Meter weiter mit dem Netzersteg eine Alternative zum Überqueren der Vils gibt. Die 1977/78 gebaute Brücke, an der die Bauarbeiten dieser Tage begonnen haben, ist gesperrt, weil sie ein neues Dach erhält.

Bis Ende April, teilte die städtische Pressesprecherin Susanne Schwab auf Nachfrage mit, soll es fertig sein. Das Ganze koste rund 25.000 Euro. Nötig wurde die Reparatur, weil die Eindeckung in die Jahre gekommen ist. Unter die Ziegel wird nun eine UV-beständige Folie gelegt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vils (41)Lederersteg (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.