Bauernhofprojekt:
Anfassen und Erleben

Keine Angst vor großen Tieren: Bei ihren Bauernhof-Besuchen lernen die Mädchen und Buben nicht nur Kühe kennen, sondern erfahren auch viel rund um Milch, Ei und Wolle. Bild: hfz

16 Kinder der Hasen- und Mäusegruppe der schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) verbringen mehrmals einen Vormittag auf den verschiedenen Bauernhöfen in der Umgebung. Möglich wurde dieses Projekt dank einer Spende von Dieter Krope ("Krope Manufaktur").

Aus Milch wird Butter


Auf dem Bauernhof werden vorgegebene Themen des Lehrplans aufgegriffen und praktisch umgesetzt. Beim ersten Besuch ging es um die Fragen, woher die Milch stammt und wie sie zu Butter verarbeitet wird. Dabei konnten die Kinder durch Schütteln von Sahne selbst Butter herstellen und anschließend ein Butterbrot essen.

Bei der nächsten Visite beschäftigten sich die Buben und Mädchen damit, woher das Ei kommt und wie Wolle entsteht. Außerdem treffen sie auf den Höfen große und kleine Tiere und lernen so, ihnen respektvoll zu begegnen.

Ermöglicht wird den Kindern ein positives Lernen mit allen Sinnen. Schon jetzt freuen sie sich mit ihren Heilpädagoginnen und Erzieherinnen auf die nächsten landwirtschaftlichen Besuche.
Weitere Beiträge zu den Themen: Landwirtschaft (191)SVE Amberg (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.