Baumesse: Freie Flächen nur noch im Freien

Veranstalter Thomas Resch ACC-Chefin Petra Strobl und Oberbürgermeister Michael Cerny (von links) werben schon jetzt für die nächste Baumesse im Kongresszentrum. Einige Themen, die für 2017 geplant sind: Massiv-, Niedrigenergie- und Fertighäuser, moderne Heizsysteme, Wohndesign, Raumgestaltung, Baubiologie, Elektro-, Solar- und Sicherheitssysteme, Kachel- und Kaminöfen, Finanzierungen und Versicherungen, Dachsysteme, Immobilien. Bild: hfz

Nach den zahlreichen Stand-Reservierungen gleich nach der diesjährigen Baumesse im März "konnte man schon erahnen, dass wir auch 2017 wieder ausgebucht sein werden", sagt ein zufriedener Thomas Resch vom Veranstaltungsbüro Systema Projekte aus Hauzenberg. Bereits im Spätsommer seien alle Plätze im ACC vergeben gewesen - "so früh, wie noch nie in der langen Historie" dieser Messe, wie Resch in einer Presse-Info hervorhebt. Dafür gebe es gute Gründe, meint er: Schließlich sei viele Jahre am Image der Veranstaltung gefeilt worden. Sie habe den rund 4200 Besuchern auch heuer wieder an zwei Tagen einen ausgewogenen regionalen Aussteller-Mix und ein hochkarätiges Vortragsprogramm geboten. Auch die Standflächen im Freigelände füllen sich. Firmen, die sich dort 2017 präsentieren wollen, können Unterlagen unter 08586-6565 oder im Internet auf www.messe-amberg.de anfordern.

Weitere Beiträge zu den Themen: ACC Amberg (22)Baumesse (5)Systema Projekte (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.