Baumpflanzaktion zum Schulstart
Wissen der Erstklässler soll mit Baum wachsen

Die Baumpflanzaktion der Erstklässler zum Schulstart kam auch heuer wieder bei Kindern und Eltern bestens an. Bild: ads

Schnaittenbach. (ads) Zum lieb gewonnen Brauch wurde im Laufe der Jahre die Baumpflanzaktion der Erstklässler an der Grundschule Schnaittenbach, wo sie auch ihren Ursprung hat. Inzwischen hat sie viele Nachahmer im gesamten Landkreis gefunden. Für die 35 Abc-Schützen wurde sie zum schönen Erlebnis am ersten Schultag, der auch durch die weitere Pflege des Bäumchens sicherlich noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Die Setzlinge von Nussbäumen, Rotbuchen, einer Kastanie und einer ganze Reihe edler Nadelgehölze stellte die Abc-Schützen vor eine nicht einfache Auswahl. Schulleiterin Michaela Bergmann machte bei ihrer Begrüßung bewusst, dass die Bäumchen jetzt klein seien und sich nur bei guter Pflege im Laufe der Jahre zu stattlichen Bäumen entwickeln würden. Sie spannte die Brücke von den Bäumen zu den Jüngsten und meinte, dass auch ihr Wissen während ihrer Schulzeit unter der Obhut ihrer Lehrer wachsen und reifen würde.

Die Aktion wird vom Landratsamt unter der Federführung des Kreisgartenfachberaters Arthur Wiesmet unterstützt, der die Setzlinge von der Landschaftsgärtnerei Geiger aus Hersbruck, wie schon die Jahre vorher, gesponsert bekommen hat. Seit Beginn der Aktion zeichnet der Schnaittenbacher Obst- und Gartenbauverein unter dem Vorsitz von Willi Meier mit Team für die Durchführung der Baumpflanzaktion im Pausenhof der Grund- und Mittelschule verantwortlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Grundschule (160)Schnaittenbach (29)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.