Bayrischer Abend
Nach dem Einsatz darf mal gefeiert werden

Die Turnhalle in der Leopoldkaserne nutzen die Soldaten normalerweise für den Dienstsport. Eine Ausnahme allerdings gibt es: den Bayrischen Abend.

Hauptmann a. D. Jürgen Hoffmann hatte mit seinem Team die Vorbereitungen getroffen. Eingeladen hatte die Führung der Panzerbrigade 12 Oberpfalz. "Als Dank und Anerkennung für Ihre im In- und Ausland geleisteten Dienste", wie Kommandeur André Bodemann sagte. Gekommen waren Soldaten aus allen sieben Standorten mit ihren Familien. Die freundschaftliche Verbundenheit zu den Zwölfern zeigte auch eine Abordnung des amerikanischen Partnerverbandes, der Stryker aus Vilseck. Für die Musik sorgte das Heeresmusikkorps aus Veitshöchheim. Die Lacher auf seiner Seite hatte Humorist Josef "Bäff" Piendl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bundeswehr (191)Panzerbrigade 12 Oberpfalz (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.