Bis Anfang September: Beidseitige Sperrung der Staatsstraße 2238 bei Bernricht
Verwunderung trotz Beschilderung

(ath) Die ersten Autofahrer heute Morgen haben schon gestaunt. Zumindest jene, die die Tageszeitung oder andere Medien in den vergangenen Tagen nicht aufmerksam verfolgt und den Hinweis auf die Sperrung verpasst haben.

Auf der Staatsstraße 2238 bei Bernricht ist bis voraussichtlich Anfang September kein Durchkommen mehr. Das gilt für beide Richtungen, sowohl von Norden aus Richtung Hirschau kommend, als auch vom Stadtgebiet her. Darauf weist zwar auch eine weiträumig angebrachte Beschilderung hin, mancher Fahrer rieb sich heute früh dennoch verwundert die Augen.

Um die Umleitungen noch transparenter zu machen, veröffentlicht das Medienhaus zu seinem jüngsten Bericht vom vergangenen Samstag heute eine Karte mit den jeweiligen Routenführungen.

Bernricht ist bis maximal Freitag, 2. September, nur über die B 299 und Neubernricht zu erreichen. Die Zufahrt zum Industriegebiet Nord, von Hirschau kommend, ist laut Staatlichem Bauamt weiter über die Staatsstraße 2238 und die AS 30 möglich.

Kraftfahrer, die von Amberg aus ins Industriegebiet wollen, müssen eine großräumige Umfahrung über die B 299 und B 14 sowie die Staatsstraße 2238 und die AS 30 nehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.