Der Renner unter den OTH-Studenten
Running Snail Gesamtsieger in Ungarn

Er war's! Fragt sich nur, ob das Rennauto oder der Fahrer gemeint ist. Das Running-Snail-Team der OTH legte eine ausgezeichnete Saison bei drei Wettbewerben der studentischen Rennserie hin. Aus Ungarn kamen die Studenten als Gesamtsieger in die Oberpfalz zurück. Bild: FSH

Mit einem fulminanten Finale endete die Saison des Running-Snail-Racing-Teams der Ostbayerischen Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden. Die Erfolgsserie bei den internationalen Konstruktionswettbewerben startete in Tschechien mit Platz 5. Eine Woche später ging es nach Hockenheim zur Formula Student Germany (FSG), dem Höhepunkt der Hochschul-Racing-Saison.

Wegen der sehr guten Leistung beim Autocross startete Running Snail im Endurance (Langstrecke) unter den Final Fives zusammen mit dem Karlsruher Institut für Technologie, der TU Delft, der ETH Zürich und der Oregon State University aus Corvallis. Alles Teams von Elite-Universitäten dieses Wettbewerbs. Am Ende sprang für die Oberpfälzer Platz 3 im Endurance und in der Gesamtwertung Platz 4 heraus.

Fortsetzung in Ungarn bei der Formula Student Hungary (FSH) in Györ: Der OTH-Bolide startete in mehreren Disziplinen. Acceleration (Beschleunigungstest) und Autocross gewann er, und mit zweiten Plätzen beim Designwettbewerb und im Endurance wurde das Team zum Gesamtsieger der FSH gekürt. "Ein tolles Gefühl", schwelgte Teamleiter Marcus Metzger in diesem Erfolg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.