Diebes-Duo bei Einbruch geschnappt
7200 Euro mittlerweile verjubelt

Die Tür der Kneipe Engelchen Mitte Februar: Die Gaststätte in der Unteren Nabburger Straße in Amberg war zweimal Ziel von Einbrechern geworden. Archivbild: Hartl

Auf ihrer Liste standen ein Kindergarten in Sulzbach-Rosenberg, das Fröschau-Einkaufszentrum, diverse Kneipen in Amberg und auch Geschäfte: Diese Serie hat jetzt ein vorläufiges Ende gefunden. Ein 17- und 18-Jähriger gingen der Polizei ins Netz.

/Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Bürger beobachtete das Duo am Mittwoch gegen 0.15 Uhr im Liliencenter in Sulzbach-Rosenberg bei einem neuen Einbruchsversuch.

Geständnis abgelegt


Der Mann verständigte sofort die Polizei. Als kurze Zeit später die Streifenbesatzung der Dienststelle dort eintraf, waren die zwei jungen Burschen im Alter von 17 und 18 Jahren noch am Werk. Sie hatten einen Schraubendreher dabei. An einer Zugangstür des Kaufhauses sicherten die Beamten frische Aufbruchspuren. Die beiden jungen Männer wurden vorläufig festgenommen. In enger Zusammenarbeit mit den Amberger Kollegen gelang es den Ermittlerteams beider Dienststellen, den Burschen insgesamt 19 Einbrüche und Einbruchversuche nachzuweisen. Unter der Last der Beweismittel legten beide Geständnisse ab. Ihre Beute hatten sie inzwischen geteilt und verjubelt. Insgesamt waren den Tätern Bargeld und Gegenstände im Wert von etwa 7200 Euro in die Hände gefallen. Die angerichteten Schäden, die bei den Einbruchversuchen zurückblieben, fielen mit insgesamt 12 000 Euro deutlich höher aus.

18-Jähriger in JVA


Während der 17-Jährige nach einer Wohnungsdurchsuchung entlassen werden konnte, erging gegen den 18-Jährigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg Haftbefehl. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die EinbruchsserieDie Serie an Einbrüchen begann Mitte November in Sulzbach-Rosenberg. Die Täter verschafften sich Zugang in einen Kindergarten und das Fröschau-Einkaufszentrum. Letzteres wurde gar mehrmals angegangen. Neben weiteren sieben Taten im Stadtgebiet Sulzbach-Rosenberg erweiterten die Einbrecher ab Anfang Januar ihren Aktionsradius auch auf das Stadtgebiet Amberg. Hier brachen sie bis Mitte Februar in insgesamt fünf Gaststätten, darunter das Engelchen und das Parapluie, zwei Geschäftsräume und eine Arztpraxis ein. (roa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.