Dignitos in Amberg
Essen für Bedürftige in Restaurants

"Hilfe jetzt doppelt wichtig"

Amberg. (roa) Die Beanery und das Jörgi's beteiligen sich an Dignitos. Die AZ stellte drei Fragen an die Geschäftsführer.

Hat bei Ihnen schon jemand per Dignitos bezahlt?

Sabine Ingendorf: Nein, leider noch nicht, da gab es noch keine Anfragen.

Jörg Kroha: Überhaupt nicht. Ich habe auch erst vor vier Wochen so richtig zugesagt.

Denken Sie, dass die Hemmschwelle der Bedürftigen zu hoch ist?

Sabine Ingendorf: Nein, das glaube ich nicht. Ich denke, dass die Werbung bisher eher in größeren Städten gemacht wurde und das bei uns einfach weniger bekannt ist.

Jörg Kroha: Das glaube ich nicht. Die Leute, die Hilfe brauchen, brauchen sich ja auch nicht schämen. Das Projekt steckt eben noch in den Kinderschuhen.

Warum machen Sie überhaupt mit?

Sabine Ingendorf: Weil ich die Idee toll finde und weil es ein soziales Projekt ist, das man unterstützen sollte. Es lief ja schon im vergangenen Jahr an, aber in Zusammenhang mit dem Zulauf an Flüchtlingen ist Hilfe doppelt wichtig geworden.

Jörg Kroha: Ich bin von dem Gesamtprojekt überzeugt. Ich kenne die Macher, sie wollen sich nicht profilieren, sondern wirklich helfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (579)OnlineFirst (12624)Drei Fragen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.