DLRG probt den Ernstfall
Fitte Retter im Wasser

Die Kinder und Jugendlichen von der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) fieberten diesem Tag schon seit Wochen entgegen. Die Jüngsten traten im Brust- und Rückenschwimmen gegeneinander an. Die älteren Aktiven waren in den klassischen Rettungsdisziplinen gefordert. Hierzu zählten beispielsweise das Versorgen einer etwa 60 Kilogramm schweren Puppe (Bild) oder das Hindernisschwimmen, bei dem in der Mitte des Beckens unter einem 70 Zentimeter tiefen Netz durchgetaucht werden musste. Insgesamt waren knapp 50 DLRG-Mitglieder am Start. Die Besten wurden mit Medaillen und Gutscheinen belohnt. Bild: DLRG

Weitere Beiträge zu den Themen: Rettungsschwimmer (6)DLRG (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.