Ehre für Ausbilder
Kolping-Bildungswerk sucht Honorarkräfte

Manche Lehrkräfte und Ausbilder fördern Jugendliche schon seit zwei Jahrzehnten. Vorne, von links: Klaus Ritzert, Petra Neufeld, Birgit Stein, Marianne Reuther, Anita Pickl. Hinten, von links: Martin Gimpl (Kolping-Bildungswerk), Jürgen Lang, Alois Mehren, Horst Apfelbacher, Willi Schwab, Andrea Ziegler (Kolping-Bildungswerk) Rudi Falk und Karl Bauer. Bild: hfz

-Sulzbach. Bei einer Fortbildung des Kolping-Bildungswerks Amberg-Sulzbach wurde den eingesetzten Ausbildern und Lehrkräften für ihre langjährige Mitarbeit gedankt. Mit ihrem engagierten Einsatz gelang es Jahr für Jahr, die berufliche Orientierung mit Fachkräften zu realisieren oder Auszubildende durch Stütz- und Förderunterricht auf dem Weg durch ihre Lehrjahre zu begleiten. Die Fachkräfte, die inzwischen 10, 15 oder sogar mehr als 20 Jahre dem Kolping-Bildungswerk und der Förderung von Jugendlichen treu sind, erhielten ein kleines Präsent und konnten den Abend bei einem gemütlichen Beisammensein mit einer Brotzeit beenden.

Das Kolping-Bildungswerk sucht weiter Honorarkräfte, vor allem für kaufmännische Berufe, den Baubereich oder Sprachunterricht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrungen (476)Kolping-Bildungswerk (21)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.